Login
Umwelt

Bürgermeister verschenkt 400 Hennen an Haushalte

von , am
09.06.2015

Eine ungewöhnliche Idee: Die Stadt Colmar im Elsass verschenkt Hühner an ihre Bürger. Sie sollen den Biomüll fressen und damit die städtische Müllabfuhr entlasten.

300 Hennen wurden schon an die Bürger von Colmar verschenkt. Die Idee hatte der Bürgermeister Gilbert Meyer. Die neuen Haustiere sollen den Biomüll fressen und damit die örtliche Müllabfuhr entlasten. 60 Tonnen Lebensmittelabfälle sollen somit nachhaltig entsorgt werden. Die Nachfrage war so groß, dass die Aktion auf weitere 120 Hühner erweitert wurde.

8 Quadratmeter für 2 Hühner

Insgesamt wurden zwei Hühner pro Haushalt verschenkt. Teilnahmevoraussetzung sind ein Garten und ein mindestens acht Quadratmeter großer Hühnerstall. Zudem muss eine Person gemeldet werden, die sich bei Abwesenheit der Besitzer um die Hühner kümmert.
 
Auch interessant