Login
Verkehrsunfall

Bus mit 50 Erntehelferinnen verunglückt

Thumbnail
Redaktion agrarheute, agrarheute
am
24.08.2017

Im niedersächsischen Bohmte kam es am Mittwoch zu einem schweren Busunglück, bei dem zahlreiche Personen verletzt wurden. In dem Fahrzeug waren 50 Erntehelferinnen.

In Niedersachsen war am Mittwoch gegen 10.30 Uhr ein mit etwa 50 Erntehelfern besetzter Bus von Bad Essen kommend auf der Mindener Straße (B65) mit Zielort Schwagstorf unterwegs. Beim Durchfahren des Verkehrskreisels Leckermühle verlor der Fahrer vermutlich aufgrund eines technischen Defektes am Bus die Kontrolle über das Fahrzeug, das in der Folge auf die rechte Seite kippte. Wie die Polizei mitteilt, wurden nach derzeitigem Stand vermutlich 38 Insassen leicht und 6 schwer verletzt.

Eine Person war im Bus eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Neben zahlreichen Einsatzkräften von Rettungsdienst, Feuerwehr und Polizei sind auch drei Rettungshubschrauber im Einsatz.

Auf dem Weg zum Erdbeerhof

Bei den Businsassen handelte es sich fast ausschließlich um rumänische Frauen, die als Erntehelferinnen arbeiten. Die Frauen waren auf dem Weg von Bad Essen nach Schwagstorf.

Auf dem dortigen Erdbeerhof, für den die Frauen arbeiteten, standen alle unter Schock, als sie die Nachricht erreichte, sagte Betriebsleiter Heinz Böckmann. "Alle Mitarbeiter, die aktuell helfen können, sind aufgeteilt. Wenn wir wissen, wo die Mitarbeiter sind, werden wir sie in den Krankenhäusern besuchen", sagte der Landwirt.

Der Erdbeerhof habe auch Dolmetscher zur Unfallstelle geschickt. Einige Mitarbeiter aus Polen und Rumänien arbeiteten schon seit 15 Jahre für seinen Betrieb, sagte Böckmann.

Mit Material von Polizei Osnabrück
Auch interessant