Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Bußgeld für Landwirt

Bußgeld für Landwirt: Zuckerrüben rollen Polizisten vor die Füße

Rübenanfuhr
am Montag, 09.12.2019 - 09:28 (Jetzt kommentieren)

Bei der Kontrolle von Anlieferfahrzeugen vor einer Zuckerfabrik stellten die Polizisten unter anderem Mängel an einem Traktor fest. Der Landwirt reagierte deutlich.

Am vergangenen Donnerstag haben Polizisten zusammen mit dem Hauptzollamt Aachen Anlieferfahrzeuge vor einer Zuckerfabrik bei Jülich in Nordrhein-Westfalen kontrolliert.

Kontrolliert wurden unter anderem die technischen Vorrichtungen der Fahrzeuge, Sozialvorschriften sowie verhaltensrechtliche Bereiche der Straßenverkehrsordnung.

Anlieferung von Zuckerrüben: Verstöße

Es wurden 23 Lkw und 11 Traktoren angehalten und überprüft. Außer

  • einem verlorenen Kennzeichen,
  • zwei nicht gesteckten Fahrerkarten,
  • zwei fehlenden 40km/h Schildern an landwirtschaftlichen Anhängern,
  • einer schlechten Ladungssicherung,
  • einer defekten Bremsanlage und
  • zwei mangelhaften Reifen

konnten keine Verstöße beanstandet werden.

Mangelnde Ladungssicherung: Landwirt reagiert direkt

Bemerkenswert bleibt die Situation, als ein Landwirt mit seinem Traktor mit Anhänger in die Kontrollstelle einfuhr, berichtet die Polizei Düren. Beim Bremsen fielen einige Rüben vom Hänger und kullerten den Beamten vor die Füße. Während der Kontrolle wurde festgestellt, dass

  • ein Teildefekt der Bremsanlage des Anhängers vorlag,
  • der Anhänger mit einem 25 km/h Schild ohne Folgekennzeichen geführt wurde und
  • ein Anhängerreifen so weit abgenutzt war, dass gar kein Profil erkennbar war.

Die Äußerung des Landwirtes zu dem mangelhaften Zustand seines Anhängers war lediglich: "Wer soll dat denn bezahlen, die Rübe kost 2,50 Euro."

Weiterer Verstoß des Landwirts

Aufgrund der geringen Geschwindigkeit von 25km/h wurde dem Landwirt gestattet, nach dem Abladen mit dem leeren Anhänger zurück zu seinem Hof zu fahren. Als er die Rübenfabrik verließ, fuhr er vor einem Zivilfahrzeug des Zoll.

Hier wurde festgestellt, dass sich der Landwirt nicht an die 25km/h hielt, sondern munter mit 40km/h nach Hause fuhr, so dass hier im Nachhinein noch ein Verstoß nach dem Pflichtversicherungsgesetz zu seiner Verstoßliste hinzukommt.

Mit Material von Polizei Düren

Bußgeld: Wo Sie mit landwirtschaftlichen Fahrzeugen aufpassen müssen

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...