Login
Gut Glüsig

Caritas-Betrieb mit Bio-Schlachterei wird verkauft

Gut Glüsig aus der Luft
Thumbnail
Eva Eckinger, agrarheute
am
05.02.2018

Der sozial engagierte Öko-Betrieb Gut Glüsig in Sachsen-Anhalt wird verkauft. Er galt als Vorzeige-Projekt der Caritas, konnte jedoch wirtschaftlich nicht stabil geführt werden.

Wie die Mitteldeutsche Zeitung (MZ) berichtet, steht der Öko-Hof Gut Glüsig mit Sachsen-Anhalts größter Bio-Schlachterei zum Verkauf. Trägerin des Bioland-Betriebs mit 135 Hektar Ackerfläche und Grünland ist der katholische Wohlfahrtsverband Caritas.

Das Gut galt 25 Jahre lang als Vorzeige-Projekt der Caritas. Nun wird ein neuer Käufer für den Schlachtbetrieb sowie die landwirtschaftliche Abteilung gesucht.

Öko-Betrieb wirtschaftlich nicht stabil

Das fast 1000 Jahre alte und denkmalgeschützte Gut Glüsig liegt in Ackendorf im Landkreis Börde. Wie die Geschäftsführerin des Caritas-Regionalverbandes Magdeburg der MZ mitteilte, habe man das Gut „leider nicht wirtschaftlich stabil führen“ können.

Laut der Zeitung Volksstimme gäbe es einen seriösen Käufer, der es als Biogut weiterführen würde. Es werde niemand entlassen, zitiert die Zeitung den aktuellen Betriebsleiter. Auch die soziale Arbeit solle fortgeführt werden.

Biohof: Soziale Projekte mit behinderten Menschen

Im Moment hat der Betrieb zwölf Mitarbeiter. Außerdem verrichten 14 seelisch behinderte Menschen dort Hilfstätigkeiten, um eine feste Tagesstruktur zu bekommen, so die MZ. Zum Gut gehören laut Volksstimme außerdem ein Wohnheim für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge sowie Projekte für benachteiligte Langzeitarbeitslose ohne Schulabschluss. Mit diesen Vorgaben sei es nicht einfach, einen Käufer zu finden.

Der Sprecher des Caritasverbandes für das Bistum Magdeburg erklärte der Zeitung, dass sich dadurch ein ganz bestimmtes Käuferprofil ergebe und Investoren ausscheiden würden.

Demonstrationsbetrieb für ökologischen Landbau pleite

Landwirte aus der Region hätten laut MZ dankend abgelehnt. Zwar wären Ackerbau und Tierproduktion durchaus interessant, auch als Öko-Betrieb. Doch die soziale Arbeit schrecke ab. Gut Glüsig zählt zu den bundesweiten Demonstrationsbetrieben für ökologischen Landbau.

Der Betrieb umfasst 250 Schweine, einen Schlachtbetrieb und Ackerbau. Die Fleisch- und Wurstwaren aus der 1998 errichteten Schlachterei werden über einen Hofladen, einen Verkaufswagen sowie eine Filiale in Magdeburg verkauft

Mit Material von Volksstimme, Mitteldeutsche Zeitung

Milch, Brot, Fleisch: So viel Geld kommt beim Bauern an

Erzeugeranteil am Brotpreis
Erzeugeranteil am Milchpreis
Erzeugeranteil am Fleischpreis
Erzeugeranteil am kartoffelpreis
Erzeugeranteil am Zuckerpreis
Auch interessant