Login
Wettbewerb

CeresAward 2018: Diese Unternehmerinnen können gewinnen

CeresAward2018-Unternehmerin-breit
Thumbnail
Dagmar Deutsch, agrarheute
am
30.07.2018

Die Finalistinnen der Kategorie Unternehmerin kommen aus Bocholt, Rulfingen und Weisweil. Sie haben die Chance, den CeresAward 2018 zu gewinnen.

Bereits zum fünften Mal zeichnet der CeresAward auch 2018 die besten Landwirtinnen und Landwirte Deutschlands aus. Ausgelobt in 10 Kategorien von A wie Ackerbauer bis U wie Unternehmerin spiegelt der Preis die gesamte Vielfalt der Landwirtschaft wider. Aus allen Bewerbern ermittelt die Jury mit Vertretern aus Unternehmen und von Verbänden sowie Redakteuren von agrarheute die Finalisten in jeder Kategorie. Aus ihnen werden am 18. Oktober 2018 bei der Nacht der Landwirtschaft in Berlin die Kategoriensieger und aus diesen der Gesamtsieger gekürt, die Landwirtin oder der Landwirt des Jahres 2018. Deutz-Fahr unterstützt der CeresAward als Hauptsponsor. Sponsor der Kategorie Unternehmerin ist BNP Paribas Leasing Solutions.

Anke Knuf aus Bocholt (Nordrhein-Westfalen)

Wie vermittle ich Verbrauchern ein reales Bild der Landwirtschaft? Für diese Frage hat Anke Knuf aus Nordrhein-Westfalen eine kulinarische Antwort: selbstgemachtes Bauernhofeis. Dank ihres GrenzLandeis hat sich ihr Milchviehbetrieb in Bocholt zu einem beliebten Ausflugziel entwickelt. Bis zu 1.000 Kunden pro Wochenende bedienen sich auf Vertrauensbasis an den Eistruhen selbst. Mit dem Becher in der Hand schlendern sie über den Milchviehbetrieb und erleben dabei die täglichen Betriebsabläufe. Sie sehen beim Melken zu, beobachten das Umstallen der Tiere oder lassen sich von Anke Knuf erklären, warum sie ihre Tiere nicht auf die Weide lässt. So verpasst die Unternehmerin nicht nur der Kasse ihres Betriebs Aufschwung, sondern auch dem Image ihres Berufsstands.

Andrea Göhring aus Rulfingen (Baden-Württemberg)

Kuh Klara, Hahn Henry und Minischwein Micki sind die Stars auf dem Bauernhof Göhring (www.bauernhof-goehring.de). Die Kinder lieben es, mit ihnen zu kuscheln oder sie zu füttern. Doch was sich anhört wie ein Streichelzoo ist für Andrea Göhring harte Arbeit. Die Kinder, die zu ihr auf den Hof kommen, sind alle beeinträchtig: von Sehbehinderung über geistige Einschränkungen bis hin zu schwerst-mehrfacher Behinderung. Die Unternehmerin bietet auf ihrem Betrieb im baden-württembergischen Mengen-Rulfingen tiergestützte Therapie mit Bauernhoftieren an. Klara, Henry, Micki und ihre andren Tiere hat die Landwirtin hierfür speziell trainiert – ähnlich wie Therapiehunde. Dieses Angebot ist in Deutschland einzigartig.

Jutta Zeisset aus Weisweil (Baden-Württemberg)

Für das Museumscafé mit Hofladen von Jutta Zeisset aus Weisweil in Baden-Württemberg hat es noch nie eine gedruckte Anzeige gegeben. Stattdessen sucht sie auf facebook, Twitter, Pinterest, YouTube, Instagram, LinkedIn, Google+, Xing, tumblr und über WhatsApp und Snapchat den Kontakt mit ihren Kunden. Und findet ihn auch. Insgesamt knapp 20.000 Fans und Follower hält die Unternehmerin mit täglichen Posts über aktuelle Angebote auf dem Laufenden. Doch ihre Leidenschaft für Social Media ist nicht nur für Laden und Café elementar. Jutta Zeisset hat sich mit Beratung, Seminaren und Vorträgen zu Social Media sowie mit Webdesign auch ein zusätzliches Standbein aufgebaut.

Nacht der Landwirtschaft: Impressionen von der CeresAward-Verleihung

Nacht der Landwirtschaft: CeresAward 2017
CeresAward 2017
Tisch beim CeresAward 2017
Michael Dörr beim CeresAward 2017
Georg Mayerhofer beim CeresAward
CeresAward 2017
Sieger Ceres Award 2017
CeresAward 2017
Christian Schmidt beim CeresAward 2017
Kotte, Rukwied und Morgenstern beim CeresAward 2017
CeresAward 2017 Deutz-fahr
CeresAward 2017
Auch interessant