Login

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Wettbewerb

CeresAward 2020: Die Finalistinnen der Kategorie Unternehmerin

CeresAward2020-Symbolbild-breit-Unternehmerin
am Freitag, 07.08.2020 - 05:00 (Jetzt kommentieren)

Diese Landwirtinnen sind für die Shortlist des CeresAward 2020 in der Kategorie Unternehmerin nominiert.

Im Herbst ist es wieder soweit. Dann steht fest, welcher der 30 Finalistinnen und Finalisten des CeresAward 2020 den begehrten Titel des Landwirt des Jahres 2020 gewinnen wird. Momentan liegt es noch an der Jury, die aus Vertretern aus Unternehmen und Verbänden sowie Redakteuren von agrarheute besteht, den Finalisten auf ihren Höfen auf den Zahn zu fühlen. Halten die Bewerbungen, was sie versprechen? Unterstützt wird der CeresAward auch in diesem Jahr wieder vom Hauptsponsor Deutz-Fahr.

Andrea Göhring aus Mengen-Rulfingen (Baden-Württemberg)

Kuh Paula liegt im Gras und kaut, auf ihrem Rücken trägt sie eine rote Decke und Maria – ein Kind mit einer körperlichen Einschränkung, einer Spastik. Die Kuh gehört Andrea Göhring, Landwirtin und Fachkraft für tiergestützte Therapie aus Mengen-Rulfingen in Baden-Württemberg. Auf ihrem Biobetrieb bietet die Bauernhofpädagogin für Kinder mit Behinderung eine tiergestützte Therapie und Pädagogik mit ihren Bauernhoftieren an.

Neben der Haltung von Kuh, Esel und Hühnern bewirtschaften die Göhrings 100 ha Acker- und 20 ha Grünland. Den Betrieb hat das Ehepaar 2004 von ihren Eltern übernommen und auf ökologischen Anbau umgestellt. Ihre Leidenschaft gilt aber ihren Bauernhoftieren und der tiergestützten Therapie. Dazu hat sie 2019 sogar einen Förderverein gegründet.

Annika Ahlers aus Münster (Nordrhein-Westfalen)

Selbst gemachter Kartoffelsalat, Arabische Linsensuppe, Bratwurst vom Deutschen Angus Rind … Das alles und noch vieles mehr erwartet Kunden von Anni’s Bauernbox. Dabei handelt es sich um einen Web-Hofladen, den Annika Ahlers aus Münster für regionale Landwirte konzipiert hat. Derzeit bieten 20 Produzenten über 200 verschiedene Artikel an, aus denen sich Münsteraner Kunden eine individuelle Box zusammenstellen lassen können.

Das Anliegen der Landwirtin ist es, Stadt- und Landmenschen näher zusammenzubringen. Daher hat die 25-Jährige den „Erklärbauer“ ins Leben gerufen: Dort bespielt Ahlers die sozialen Medien und versorgt eine wachsende Community aus Nicht-Landwirten mit landwirtschaftlichem Basiswissen.

Marianne Albersmeier aus Lippetal (Nordrhein-Westfalen)

Stroh, wohin das Auge blickt. Doch dazwischen bewegt sich etwas – die Strohschweine von Marianne Albersmeier. Die Schweine haben doppelt so viel Platz wie gesetzlich vorgeschrieben, bekommen gentechnikfreies Futter aus der Region, haben einen überdachten Außenbereich und vieles mehr, um sich sauwohl zu fühlen. Denn Tierwohl liegt der 59-jährigen aus Lippetal sehr am Herzen. Vermarktet wird das Schweinfleisch über das Label „Strohwohl“ bei REWE West.

Die Schwerpunkte der Albersmeier Agrarhandel KG sind Schweinemast, Ackerbau und Photovoltaik. Marianne Albersmeier ist Geschäftsführerin für die Betriebszweige Fleisch- und Wurstvermarktung, Eier, Iberico-Schweine und Alpakawolle.

Alle News und Impressionen rund um die Hofbesuche bekommen Sie auf der Facebook-Seite und der Instagram-Page des CeresAward.

Impressionen vom CeresAward aus Berlin

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...