Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Feuer

Checkliste: So vermeiden Sie Brände

Mähdrescher brennt auf Feld
am Mittwoch, 30.06.2021 - 05:00 (Jetzt kommentieren)

Überhitzung und Selbstentzündung zählen zu den häufigsten Brandursachen in der Landwirtschaft. So beugen Sie vor.

Bald ist es wieder so weit: die Erntesaison 2021 steht in den Startlöchern. Doch die Vorfreude ist mancherorts getrübt, denn mit Beginn der Erntesaison steigt auch wieder die Brandgefahr. Das haben die vergangenen Jahre – und auch schon dieses Jahr - immer wieder gezeigt.

Warum entstehen Brände in der Landwirtschaft?

Doch nicht nur auf dem Feld, sondern auch in Stallungen, Scheunen oder Biogasanlagen kann ein Feuer ausbrechen. Die Gründe dafür sind vielfältig. Zu den häufigsten zählt der Bundesverband Brandschutz-Fachbetriebe e.V. (bvbf):

  • Brandstiftung
  • Defekte Elektro-Installationen
  • Überhitzung
  • Selbstentzündung von Heu und Stroh
  • Menschliches Fehlverhalten

Was kann man gegen einen Brand tun?

Im Ernstfall ist ein Brand schnell existenzbedrohend. Um vorzubeugen, hat der eine Checkliste für den vorbeugenden Brandschutz im Agrarbetrieb erstellt:

  • Warten und kontrollieren Sie elektrische Geräte und Anlagen regelmäßig!
  • Halten Sie Ordnung und Sauberkeit rund um alle Maschinen und Fahrzeuge!
  • Lagern Sie Heu und Stroh sowie Düngemittel, Brenn- und Kraftstoffe ordnungsgemäß!
  • Treffen Sie geeignete Vorsichtsmaßnahmen bei feuergefährlichen Tätigkeiten wie zum Beispiel beim Schweißen!
  • Bringen Sie entsprechende Warn- und Hinweisschilder an! Falls sich ausländische Saisonarbeiter auf dem Hof befinden, auch in deren Landessprache.
  • Ergreifen sie bauliche Maßnahmen und kennzeichnen Sie Flucht- und Rettungswege!

Welches ist der beste Feuerlöscher für Traktoren?

Anleitung für die Benutzung eines Feuerlöschers

Darüber hinaus ist es sinnvoll, genügen Feuerlöscher zur Hand zu haben. Für Fahrzeuge und Landmaschinen nennt der bvbf als Mittel der Wahl den 6-kg-Pulver-Feuerlöscher. Er deckt die Brandklassen A (feste Stoffe), B (flüssige Stoffe) und C (brennbare Gase) ab. Für große Landmaschinen wie Mähdrescher oder Ballenpressen eignen sich zudem auch mobile Löschanlagen, die mehrere hundert Liter Wasser zur Verfügung stellen können.

Für das Büro empfiehlt der Verband den Schaum-Feuerlöscher, der die Brandklassen A und B abdeckt. Pulver-Feuerlöscher verteilen sich – wenn man sie benutzen muss – bis in die letzten Winkel und Ecken und können elektronische Geräte wie Computer und Drucker irreparabel schädigen.

Feuerlöscher für den Traktor: Nichts anbrennen lassen

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...