Login
Umwelt

China: Kornkammer von schwerer Dürre betroffen

Externer Autor
am
26.01.2011

Bern - Der Nordosten Chinas, ein für die Getreideproduktion wichtiger Landesteil, wird von der schwersten Dürre seit 40 Jahren heimgesucht.

In vielen Gegenden fielen seit vier Monaten keine Niederschläge mehr. Mehr als 240.000 Menschen und 107.000 Nutztiere haben keinen Zugang zu Trinkwasser mehr. Auf einer Fläche von rund 350.000 Hektar ist zudem der angebaute Sommerweizen verdorrt.

Aufgrund der schlechten Ernte werden in China Preissteigerungen für Lebensmittel befürchtet, was vor allem die arme Landbevölkerung treffen würde. Diese gibt bereits heute rund einen Drittel des Einkommens für Nahrungsmittel aus. (lid)

Auch interessant