Login
Politik international

Ciolos will Klimaschutz-Anreize in der GAP ausbauen

von , am
09.04.2010

Brüssel - Seine erste Debatte als EU-Agrarkommissar wird Dacian Ciolos am kommenden Montag mit dem Europäischen Parlament führen. Im Mittelpunkt steht die Gemeinsame Agrarpolitik (GAP) nach 2013.

EU-Agrarkommissar Dacian Ciolos © EU

"Dabei werde der Kommissar aber zunächst einmal zuhören und noch wenig Vorgaben machen", betonte Ciolos Sprecher. Bereits bei seiner Anhörung vor dem Europäischen Parlament im Januar hatte der Rumäne eine allmähliche Angleichung der Direktzahlungen von Ost und West gefordert. Auch eine Abkehr von der historischen Begründung der Prämie wird von ihm befürwortet, was bereits als so gut wie ausgemacht gilt. Schließlich soll die Klimaschutz-Frage nach Aussage des Agrarkommissars stärker in der GAP verankert werden.

Der liberale Europa-Abgeordnete George Lyon schlägt in seinem Bericht einen Zusatz zu den Direktzahlungen für klimafreundliche Produktionsweisen vor. Die Prämien sollen in der EU nicht vollständig vereinheitlicht werden. Lyon denkt vielmehr an eine Staffelung nach der unterschiedlichen Kaufkraft in den EU-Mitgliedstaaten. (aiz)

Auch interessant