Login
Wirtschaft

Claas baut Asiengeschäft aus

AgE
am
10.08.2012

Bangkok - Der Landtechnikhersteller Claas gründete in der thailändischen Hauptstadt ein neues Vertriebs- und Servicezentrum für den südostasiatischen Raum.

Wie das Unternehmen mitteilte, wurde in der thailändischen Hauptstadt Bangkok das Claas Regional Center South East Asia gegründet. Von dort aus sollen die Vertriebspartner im gesamten südostasiatischen Raum unterstützt werden, wobei der Schwerpunkt zunächst auf Thailand liegen wird. "Für Claas-Maschinen bietet der thailändische Markt ein großes Potential", erklärte der neue Niederlassungsleiter Jan-Klaus Tobias.
 
Nicht nur hier, sondern auch in anderen Ländern Südostasiens wachse die Bevölkerung immer stärker, zugleich nehme der Wohlstand der Bevölkerung zu. Beides zusammen lasse den Nahrungsmittelbedarf und damit den Bedarf an stärkeren Maschinen in der Landwirtschaft weiter wachsen.

Thailand ist größter Markt der Region

Mit einer Fläche so groß wie Frankreich sei Thailand mit Abstand der wichtigste Markt der Region und werde durch den neuen Claas-Importeur, Asia Co. Ltd., bearbeitet. Mit seinen 30 Händlern will Claas im ganzen Land Verkauf, Service und Ersatzteilversorgung flächendeckend sicherstellen. Laut Claas sind die ersten Traktoren der Baureihe Talos bereits in dem südostasiatischen Land eingetroffen. Das Produktangebot des Landtechnikherstellers für die Region umfasst darüber hinaus Crop-Tiger-Mähdrescher und Markant-Pressen.

dlz-Feldprobe: Claas Arion 430 CIS

 
Auch interessant