Login
Wirtschaft

CropEnergies wächst weiter

pd
am
12.05.2011

Mannheim - Die CropEnergies AG, Mannheim, hat im Geschäftsjahr 2010/11 (1. März 2010 – 28. Februar 2011) den Umsatz um 26 Prozent auf 472,8 (Vorjahr: 374,1) Millionen Euro gesteigert.

Das EBITDA erhöhte sich um 131 Prozent auf 76,3 (Vorjahr: 33,1) Millionen Euro. Obwohl die Abschreibungen auf 30,4 (21,2) Millionen Euro stiegen, konnte das operative Ergebnis mit 45,9 (Vorjahr: 11,9) Millionen Euro fast vervierfacht werden. Die operative Marge erreichte 9,7 (Vorjahr: 3,2) Prozent des Umsatzes.
 
CropEnergies hat damit die eigene Prognose übertroffen und die Position als einer der führenden Bioethanolhersteller in Europa weiter ausgebaut. Umsatz- und Ergebnissteigerung beruhen auf einer deutlichen Ausweitung der Produktion von Bioethanol und von hochwertigen eiweißhaltigen Kuppelprodukten insbesondere als Folge einer höheren Auslastung der Produktionsanlage in Wanze.

Neue Vermarktungsmöglichkeiten

Im Geschäftsjahr 2010/11 hat die CropEnergies-Gruppe die Erzeugung von Bioethanol um 14 Prozent auf 687 (Vorjahr: 603) Tsd. m³ gesteigert. Die höheren Produktionsmengen wurden über das effiziente Vertriebs- und Logistiknetzwerk erfolgreich vermarktet. Insbesondere im Bereich der hochwertigen, eiweißhaltigen Kuppelprodukte hat das Unternehmen mit dem Verkauf von Gluten für Lebensmittelanwendungen einen neuen profitablen Absatzmarkt erschlossen.

Verdreifachung der Dividende

Aufgrund der verbesserten Ertragslage schlagen Aufsichtsrat und Vorstand der Hauptversammlung am 19. Juli 2011 vor, die Dividende für das Geschäftsjahr 2010/11 auf 0,15 (Vorjahr: 0,05) Euro je Aktie zu verdreifachen. Dies entspricht einer Ausschüttungssumme von 12,75 (Vorjahr: 4,25) Millionen Euro. Nach der dynamischen Entwicklung infolge des Kapazitätsaufbaus und der erreichten Produktivitätsfortschritte erwartet CropEnergies für das Geschäftsjahr 2011/12, auch unter Berücksichtigung der Einführung von E10 in Deutschland, weiter profitables Wachstum.

Spitzenposition gefestigt

Die Produktions- und Absatzmengen an Bioethanol sowie an Lebens- und Futtermitteln werden sich im Geschäftsjahr 2011/12 mindestens auf dem hohen Vorjahresniveau bewegen. In Verbindung mit besseren Vermarktungsmöglichkeiten für die Produkte rechnet CropEnergies für das Geschäftsjahr 2011/12 mit weiterem, jedoch nunmehr moderaterem, Umsatzwachstum. Unter der Voraussetzung, dass die gestiegenen Rohstoffkosten weiter durch höhere Absatzpreise für die Produkte kompensiert werden können, wird auch das operative Ergebnis moderater steigen. Damit wird CropEnergies die erreichte Spitzenposition unter den börsennotierten Biokraftstoffherstellern auch vor dem Hintergrund der aktuellen Rohstoffpreise weiter festigen.
Auch interessant