Login
Dorf und Familie

Deutschlands größter Bauernmarkt

pd
am
08.10.2012

München - Am Sonntag öffnete Deutschlands längste Genussmeile seine Stände. Trotz des Regenwetters erfreute sich die "Bayerische Bauernmarktmeile" zahlreicher Besucher.

Brunner: Direktverkauf liegt voll im Trend

120 Direktvermarkter boten eine große Vielfalt regionaler Produkte entlang der längsten Genussmeile Deutschlands. Landwirtschaftsminister Helmut Brunner und Bauernpräsident Walter Heidl eröffneten die sogenannte "Bayerische Bauernmarktmeile", welche zum dritten Mal in Folge in München stattfand.
 
Heimische Produkte direkt beim Bauern zu kaufen, liegt aus Sicht des Landwirtschaftsministers voll im Trend. "Ein Bauernmarkt bietet alles, was der Verbraucher will - frische regionale Produkte, nachvollziehbare Herkunft, ein zentrales Angebot und ein Einkaufserlebnis mit Flair", sagte Helmut Brunner. Die Hälfte aller Bauernmärkte Deutschlands befinden sich in Bayern. 175 gibt es derzeit im Freistaat.
 
Der größte Bauernmarkt Deutschlands lockte Tausende Besucher an. Für bayerische Gemütlichkeit sorgte auch das Bühnenprogramm des Bayerischen Rundfunks Bayern Plus. Höhepunkt war der Auftritt der CubaBoarischen am Nachmittag, zu dem auch die Sonne wieder herauskam.

Heidl: Noch Potenzial vorhanden

Die stellvertretende Landesbäuerin Anni Fries nimmt das Erntedankfest zum Anlass, die Verantwortung stärker ins Bewusstsein zu rücken. "Die Wertschätzung von Lebensmitteln ist uns ale Bäuerinnen ein großes Anliegen", sagte sie. In ihrem Kochbuch "Echt gut – Originalrezepte bayerischer Bäuerinnen für die vier Jahreszeiten" haben die Landfrauen Rezepte der Landküche aus den verschiedenen Regionen zusammengestellt. "Die Gerichte sind einfach zuzubereiten und die Zutaten dafür finden Sie auf jedem Bauernmarkt", so Fries.
 
"Vom Feld direkt auf den Tisch - die dritte Bayerische Bauernmarktmeile lädt dazu ein, die ganze Vielfalt und Frische regionaler Erzeugnisse persönlich zu entdecken und mit den Bauern direkt ins Gespräch zu kommen", sagte der BBV-Präsident Walter Heidl, der den Markt miteröffnete. Im agrarheute.com-Interview sieht er trotz der guten Ergebnisse der bayerischen Direktvermarkter noch Potenzial in dem Bereich schlummern. Dies könne vor allem in einer noch besseren Zusammenarbeit mit Hotel- und Gaststättenbetrieben gehoben werden.
Auch interessant