Login

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Molkerei

DMK muss Joghurt zurückrufen

am Montag, 22.05.2017 - 07:00 (Jetzt kommentieren)

Erneut muss die DMK Group eines ihrer Milchproukte wegen möglicher Verbrauchergefährdung zurückrufen.

Aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes ruft die DMK Deutsche Milchkontor GmbH, kurz DMK GROUP, das Produkt „Joghurt mild cremig gerührt“ (4 x 150g) mit der Bezeichnung „GUT&GÜNSTIG“ seit gestern zurück. Betroffen ist Ware mit allen auf der Verpackung aufgedruckten Mindesthaltbarkeitsdaten (MHD) bis einschließlich 17.06.2017, teilt die Molkerei mit.

DMK kann nicht ausschließen, dass sich im Einzelfall beim Öffnen der Becher ein Kunststoffteil lösen und in das Produkt fallen kann.

 

Der Artikel wurde vorwiegend bei Marktkauf und EDEKA angeboten. Das Handelsunternehmen hat aus Gründen des vorbeugenden Gesundheitsschutzes umgehend reagiert und die Ware mit dem betroffenen Mindesthaltbarkeitsdatum (bis einschließlich 17.06.2017) vorsorglich aus dem Handel genommen. Verbraucher, die den Artikel mit den genannten MHD gekauft haben, erhalten auch ohne Vorlage des Kassenbons eine Erstattung des Kaufpreises in ihren Einkaufsstätten.

Die Qualität unserer Produkte hat für uns höchste Priorität. Die DMK GROUP bedauert den Vorfall und entschuldigt sich bei allen Kunden für die entstandenen Unannehmlichkeiten. Verbraucheranfragen beantwortet der Kundenservice unter der Hotline 0251 2656 7371.

Saisonstart 2017: Raus auf den Acker

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...