Login

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Diebstahl

Dreist: Diebe klauen Grundschülern 400 Kilo Kartoffeln

am Montag, 01.10.2018 - 10:03 (Jetzt kommentieren)

Dreiste Diebe in Nordrhein-Westfalen: Unbekannte haben einer Schulklasse etwa 400 Kilogramm Kartoffeln vor der Nase weggestohlen.

Schaufel zum Kartoffeldiebstahl

Lange Gesichter gab es am Mittwoch bei Grundschülern aus Theesen in Nordrhein-Westfalen, wie das Polizeipräsidium Bielefeld berichtet.

Es ereignete sich nämlich ein nicht alltäglicher und recht dreister Fall von Diebstahl.

Die Betreiber des Hofladens auf dem Meyerhof in Theesen hatten auf einer Ackerfläche Kartoffeln geerntet. Eine Reihe Kartoffeln ließen sie für eine Schulklasse der Grundschule Theesen stehen.

Schüler wollten Kartoffeln ernten

Die Schüler sollten die Möglichkeit bekommen, selber Kartoffeln zu ernten und wissenswerte Informationen rund um die Kartoffel zu erfahren. Bei der Ankunft am Kartoffelacker aber mussten alle Beteiligten nun feststellen, dass die für die Ernte vorgesehene Reihe Kartoffeln komplett abgeerntet worden war.

400 Kilogramm Kartoffeln gestohlen

Eine kleine Schaufel wurde von den Kartoffeldieben zurückgelassen, so die Polizei. Die Betreiber des Ackers gehen von circa 400 Kilogramm Kartoffeln mit einem Verkaufswert von 560 Euro aus, die entwendet wurden.

Zum Abtransport dieser Menge ist ein größeres Fahrzeug, vermutlich mit Anhänger, erforderlich.

Mit Material von Polizeipräsidium Bielefeld

Bilder vom Acker: Kartoffelernte 2018

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...