Login

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Umfrage

Dürfen Tierrechtler an Schulen Vorträge halten?

Kinder sitzen in der Klasse und sehen die Lehrerin an

In den Sozialen Medien wird gerade kräftig diskutiert. Wie finden Sie es, wenn Tierrechtler Vorträge an Schulen halten? Die Umfrage wurde am 14. Juni geschlossen. Somit ist keine Abstimmung mehr möglich.

am Donnerstag, 04.06.2020 - 14:47

Wie finden Sie es, wenn Tierrechtler an Schulen Vorträge halten?

Ich finde es gut, wenn sie das Thema Tierschutz in Schulen vermitteln.
42% (11134 Stimmen)
Ich finde es okay, wenn die Kinder alt genug sind.
1% (300 Stimmen)
Das hängt sehr von der Tierrechtsorganisation ab.
5% (1277 Stimmen)
Ich finde es nicht gut, dass Tierschutz von Interessensgruppen in Schulen vermittelt wird.
52% (13547 Stimmen)
Total votes: 26258

Melanie Reiner ist ausgebildete Pädagogin und arbeitet hauptberuflich bei der Tierrechtsorganisation Animal United. Jede Woche spricht sie an einem Gymnasium in München. Dass Tierrechtler an einer bayerischen Schule über landwirtschaftliche Tierhaltung aufklären wollen, ist für Christine Singer (bayerische Landesbäuerin) ein Problem. Was halten Sie davon?

Wichtig: Unterschied zwischen Tierrechtlern und Tierschützern

Ein Leser hat uns nochmal gebeten auf den Unterschied zwischen Tierrechtlern und Tierschützern aufmerksam zu machen. Tierschützer sind nicht gleich Tierrechtler. Animal United ist eine Tierrechtsorganisation, die sich auf ihrer Internetseite für eine rein vegane Lebensweise ausspricht und die Haltung von Tieren so beschreibt: "Milliarden Tiere leiden und sterben jährlich kläglich, um dem Wunsch nach einem kurzen Gaumenschmaus zu dienen." Jegliche Nutztierhaltung wird abgelehnt.

Tierschützer setzen sich hingegen für ein artgerechte Haltung der Tiere - auch der Nutztiere in der Landwirtschaft ein.