Login
Folgen der Dürre

Dürre vermiest Kohlernte: Kurzarbeit, leere Regale und hohe Preise

Kohlsorten auf Acker
Thumbnail
Eva Eckinger, agrarheute
am
04.10.2018

Die Folgen des trockenen Sommers ziehen weiter ihre Kreise. Die extrem schlechte Kohlernte führt zu starken Engpässen. So hat Konservenhersteller Hengstenberg bereits Kurzarbeit angemeldet.

Nach dem trockenen Sommer gibt es starke Engpässe bei der Versorgung mit Kohl. Wie die Lebensmittelzeitung berichtet, musste der Konservenhersteller Hengstenberg nun für das Werk in Bad Friedrichshall vorsorglich Kurzarbeit anmelden. Auch die dpa berichtet, dass Landwirte und Gemüseverarbeiter wegen der Dürre um die Kohl-Ernte bangen.

Am Ende könnten die Verbraucher vor leeren Supermarktregalen stehen.

Gemüseverarbeiter: 50 bis 60 Prozent weniger Anlieferungen

Ob Rot-, Weiß- oder Grünkohl - viele Landwirte müssen große Verluste hinnehmen. Obst- und Gemüseverarbeiter Stollenwerk berichtet: "Die Qualität der Rohware unserer Vertragslandwirte in diesem Jahr ist derart schlecht, dass wir versuchen müssen, jedes Gramm zu ernten, um noch Ertrag einholen zu können". Im Schnitt werde dem Unternehmen 50 bis 60 Prozent weniger als vereinbart angeliefert.

Ertragsverluste bei Kohl, Kartoffeln, Möhren, Rote Bete und Sellerie

Der Bundesverband der obst-, gemüse- und kartoffelverarbeitenden Industrie (BOGK) macht in Zahlen deutlich: Gemessen am langjährigen Durchschnitt liegt der Ausfall

  • bei Weißkohl in einigen Regionen bei bis zu 40 Prozent,
  • beim Rotkohl sind es bis zu 50 Prozent,
  • beim Grünkohl fehle etwa die Hälfte.

Doch auch die Kartoffelernte fiel geringer aus als im vergangenen Jahr. Hier rechnet die Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) mit einem Preisanstieg von 30 Prozent. Gleiches Spiel bei Möhren, Rote Bete und Sellerie. Auch sie sprießen nach Verbandsangaben nicht so üppig, wie sonst.

Hoffnung auf gutes Herbstwetter

In der Branche hofft man nun darauf, dass das Wetter in den kommenden Wochen mitspielt, um die ganz große Knappheit noch abzuwenden.

Die Einschätzungen der Landwirte und der Verarbeiter decken sich laut dpa mit denen des Deutschen Bauernverbands (DBV). "In Regionen, die von der Dürre stark betroffen sind und keine Beregnungsmöglichkeiten haben, gibt es Ertragseinbußen bis zu 50 Prozent", sagt DBV-Präsident Joachim Rukwied.

Kohlernte: Minusgeschäft für Landwirte

Mit konkreten Aussagen halten sich die Beteiligten noch zurück. Die Ernte läuft noch, finale Zahlen liegen noch nicht vor. Und bis November können die Landwirte noch retten, was zu retten ist - beispielsweise durch Bewässerung. Ob die Kohlpreise am Ende tatsächlich steigen, bleibt unklar. Unter anderem müssten dafür die Bestände aus den vorherigen Erntejahren aufgebraucht werden.

Für viele Landwirte hingegen ist jetzt schon klar: Die schlechte Ernte wird ein Minusgeschäft. Wie tiefrot die Zahlen am Ende jedoch werden, ist noch offen.

Mit Material von dpa, Lebensmittel Zeitung

Bilder vom Acker: Kartoffelernte 2018

Kartoffelernte mit Deere
Ernte im Abendlicht
Ernte von Kartoffeln
Kartoffelernte Schweiz
Ernte in den Niederlanden
Kartoffelernte in Deutschland
Ernte im Abendlicht
Ernte von Kartoffeln in Dänemark
Kartoffelernte in Bayern
Kartoffelmaus auf Acker
Ernte von Kartoffeln
Kartoffeln werden gerodet
Ernte von Kartoffeln
Kartoffelernte am Abend
Kartoffelmaus von Palandt
Ernte von Kartoffeln
Ernte mit Grimme
Ernte von Kartoffeln
Kartoffeln im Anhänger
Ernte mit alter Technik
Ernte mit Grimme
Ernte mit John Deere
Kartoffelacker
Ernte mit Grimme
Ernte von Kartoffeln
Kartoffelernte
Kartoffelernte mit Fendt
Landwirte ernten
Ernte von Kartoffeln
Kartoffelernte im Spätsommer
Ernte von Kartoffeln
Ernte mit DeWulf
Ernte und Lagerung von Kartoffeln
Ernte von Kartoffeln
Ernte auf dem Acker
Ernte mit Grimme
Abend auf dem Acker
Ernte von Kartoffeln
Ernte von Kartoffeln
Erntemaschinen neben Acker
Ernte in Bayern
Ernte von Kartoffeln
Ernte mit Maschinen
Ernte von Kartoffeln
Ernte von Kartoffeln
Keiler von Ropa
Ernte von Kartoffeln
Ernte von Kartoffeln
Ernte mit DeWulf
Auch interessant