Login
Ernährung und Gesundheit

EHEC: agrarheute.com-User bleiben Ernährungsgewohnheiten treu

ez/agrarheute
am
16.06.2011

München - Jeder Landwirt ist auch Verbraucher. Deswegen wollten wir von Ihnen wissen, ob Sie wegen der EHEC-Krise ihr Konsumverhalten geändert haben. Nein, antworteten die meisten.

Deutsche konsumieren 3 Kilo Erdbeeren pro Jahr © Bernd Boscolo/aboutpixel
Durchfall, Erbrechen, Übelkeit und Bauchschmerzen bis hin zu Nierenversagen, Blutarmut und ein Mangel an Blutplättchen - so äußert sich eine Infektion mit dem Darmbakterium EHEC. Wir wollten von Ihnen wissen, wie gefährlich Sie die Lage einschätzen. Und haben gefragt: "Ändern Sie wegen EHEC ihr Einkaufs- und Konsumverhalten?".
 
Die Antworten fielen eindeutig aus: 497 Teilnehmer - 60 Prozent - gaben an, ihr Verhalten nicht zu ändern. 22 Prozent (180 Stimmen) waren in der komfortablen Lage, das Gemüse für den Eigenkonsum selbst anzubauen und kauften deshalb weiter ein wie bisher. Zehn Prozent (87 Stimmen) essen als Folge der EHEC-Krise nur noch gekochtes Gemüse, lediglich acht Prozent (69 Stimmen) nahmen die Vorfälle zum Anlass, gar kein Gemüse mehr zu konsumieren.

EHEC - Auch auf landlive.de ein Thema

Auch die landlive-Community beschäftigt sich mit dem Darmbakterium. Hier laufen gleich mehrere Diskussinsstränge gleichzeitig. Sie möchten mitdiskutieren? Hier geht es zu den einzelnen Threads:
Auch interessant