Login
Politik EU

EHEC-Gurken: Spanien verzichtet auf Schadenersatzforderungen

von , am
10.06.2011

Berlin/Madrid - Die spanische Regierung hat angekündigt, keine Schadenersatzforderungen gegen Deutschland zu stellen. Stattdessen setzt das Land auf Entschädigungszahlungen der EU.

Spanien und Niederlande haben im Vorfeld mehr Geld gefordert. © Mario Heinemann/pixelio
Der spanische Europaminister Diego Lopez Garrido will, dass Deutschland und Spanien sich gegenseitig unterstützen, wie die Nachrichtenagentur SDA schreibt. Es gehe nun darum, so schnell wie möglich herauszufinden, wo die Quelle der Infektionen liegt und wie die finanziellen Schäden wieder gut gemacht werden können. Die EU-Kommission hat 210 Millionen Euro als Entschädigung in Aussicht gestellt.
 
Für Deutschland ist die Sache damit aber nicht abgeschlossen, denn spanische Gemüsebauern könnten noch private Schadenersatzforderungen stellen.
Auch interessant