Login

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Glück auf dem Acker

Ehering nach 51 Jahren wiedergefunden

Eheringe
am Freitag, 20.12.2019 - 11:29 (Jetzt kommentieren)

Vor 51 Jahren ging er beim Arbeiten im Kuhstall verloren. Jetzt wurde er in einer Ackerfurche wiedergefunden: der Ehering von Gisela Vortherms.

Vor 51 verlor Gisela Vortherms aus Haren im Emsland ihren Ehering. Beim Arbeiten im Kuhstall war er ihr vom Finger gerutscht und blieb einfach unauffindbar. Das war Ende der Sechziger und inzwischen hatte die Emsländerin das wertvolle Stück schon fast vergessen.

Dank Gravur zurück zur Besitzerin

Doch manchmal braucht das Glück eben etwas länger. Über ein halbes Jahrhundert nach dem Verlust steckt der Ring nun wieder an der Hand von Gisela Vortherms. Ein Jäger hat ihn wiedergefunden – in einer Ackerfurche rund einen Kilometer vom Hof der Vortherms' entfernt. Finder Hans Wessels las die Gravur an der Innenseite des Eherings und brachte ihn seiner Besitzerin zurück.

Dank dem ehrlichen Finder

Wie der Ring vom Stall auf den Acker gelangt ist, lässt sich leicht nachvollziehen: Mit dem Wirtschaftsdünger landete einst auch das Schmuckstück auf dem Feld, wurde eingearbeitet und verschwand.

Doch irgendwann wurde mit der Ackerbearbeitung der Goldring wieder nach oben gebracht und fand – dank ehrlichem Finder – seinen Weg zurück an Gisela Vortherms' Finger. Ein paar Jahre nach ihrer Goldenen Hochzeit tragen nun beide Eheleute wieder ihre Ringe.

Mit Material von NDR

25 Fakten über den Weihnachtsbaum

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...