Login
Politik national

Eiden soll neuer BLE-Präsident werden

von , am
01.03.2010

Berlin/Bonn - Neuer Präsident der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) soll Dr. Hanns-Christoph Eiden werden.

Das Hauptgebäude der BLE in Bonn-Mehlem. © ble

Der 53-jährige Jurist leitet derzeit die Unterabteilung "EU-Angelegenheiten, Internationale Angelegenheiten" im Bundeslandwirtschaftsministerium. Er wird voraussichtlich im Mai dieses Jahres die Nachfolge von Dr. Robert Kloos antreten, der Anfang Februar zum Staatssekretär im Agrarressort berufen wurde. Die politische Entscheidung für Eiden sei gefallen, heißt es in Berlin. Der Verwaltungsrat der BLE wird sich auf seiner nächsten Sitzung im März mit der Personalie befassen. Die Nachfolge von Eiden im Ministerium soll im Zuge der Neuorganisation geregelt werden. Die Entscheidungen darüber will Ressortchefin Ilse Aigner Anfang April bekanntgeben.

Neu zu besetzen ist dann auch die derzeitige Unterabteilung "Forstwirtschaft, Holzwirtschaft, Jagd". Deren Leiter Dr. Richard Lammel ist in der letzten Woche nach gut 32 Jahren im Bundeslandwirtschaftsministerium in den Ruhestand verabschiedet worden. Der Forstwissenschaftler war nach seinem Eintritt in das Bonner Ressort im Jahr 1977 in verschiedenen Referaten für Fragen der Forstwirtschaft zuständig. 1988 wurde Lammel Persönlicher Referent des damaligen Parlamentarischen Staatssekretärs Georg Gallus. Nach dessen Ausscheiden Mitte 1991 leitete der gebürtige Hofer zunächst das Referat "Einkommenskombination, Angelegenheiten der Landfrauen", bevor er dann mehrere Jahre für Forstpolitik und Jagd zuständig wurde. 2006 wurde Lammel zum Unterabteilungsleiter befördert. Gewürdigt wurde dessen Tätigkeit im Ministerium von Abteilungsleiter Dr. Jörg Wendisch, der Ende Mai nach Erreichen der Altersgrenze ebenfalls aus dem Dienst ausscheiden wird. (AgE)

Auch interessant