Login
Schweinerei

Einbrecher lassen Hunderte Schweine frei

Schwein in biologischer Haltung
Thumbnail
Eva Eckinger, agrarheute
am
04.07.2017

Bei einem Einbruch in einen Agrarbetrieb in Sachsen-Anhalt haben unbekannte Täter Hunderte von Schweinen freigelassen. Der Stress für die Tiere war groß.

In Nemsdorf-Göhrendorf im Westen des Saalekreises in Sachsen-Anhalt ist es am Wochenende zu einem Einbruch in einen Agrarbetrieb gekommen. Dabei haben die Diebe Hunderte von Schweine ins Freie entlassen. Nicht nur für die Mitarbeiter, sondern auch für die Tiere bedeutete dies enormen Stress.

Täter öffnen Stalltore

Wie die Mitteldeutsche Zeitung (MZ) berichtet, haben unbekannte Täter am Freitagabend das Agrarunternehmen Barnstädt heimgesucht. Dabei verwüsteten sie nicht nur ein Sozialgebäude, sondern öffneten auch die Tore von zwei Stallgebäuden in Nemsdorf und Göhritz. Die Folge: Rund 350 Sauen liefen ungehindert ins Freie.

Stundenlanger Schweinefang

Die Mitarbeiter seien laut MZ gegen 22 Uhr darüber informiert worden, dass Schweine durch die Ortschaft laufen würden. "Als wir vor Ort die ersten Tiere eingefangen haben, kam über Funk schon die zweite Meldung - da sind wir gleich weitergefahren", erklärt der Vorstand des Unternehmens, Jens Kluge, gegenüber der MZ.

Man habe mehrere Stunden benötigt, um die Tiere wieder einzufangen. Erst gegen halb drei Uhr nachts waren wieder alle Schweine an ihrem Platz.

Extremer Stress für Schweine

"Für die Tiere bedeutet ein solcher Vorfall natürlich extremen Stress", erklärt Kluge im Bericht der Mitteldeutsche Zeitung. Die Schweine werden normalerweise in Gruppen gehalten und die Freilassung führte somit zu Rangkämpfen untereinander. Einige Tiere seien dabei leicht verletzt worden.

"Das Schlimme ist, dass wir auch hochträchtige Tiere in den Ställen haben, für die ein solcher Vorfall alles andere als angenehm war", so Kluge laut MZ.

Keine Tierschützer als Täter

Der Unternehmensvorstand glaubt nicht, dass es sich bei den Tätern um Tierschützer handelt. nicht. Immerhin hatten die Einbrecher das benachbarte Sozialgebäude nach wertvollen Gegenständen durchsucht. In der Hoffnung auf Hinweise hat der Betrieb hat nun eine Prämie ausgelobt und erhofft sich Hinweise auf die Täter. Die Polizei ermittelt.

Mit Material von Mitteldeutsche Zeitung MZ

So hoch waren die Pachtpreise 2016 in den Bundesländern

Pachtpreise in Deutschland
Pachtpreise in Baden-Württemberg
Pachtpreise in Bayern
Pachtpreise in Brandenburg
Pachtpreise in Hessen
Pachtpreise in Mecklenburg-Vorpommern
Pachtpreise in Niedersachsen
Pachtpreise in Nordrhein-Westfalen
Pachtpreise in Rheinland-Pfalz
Pachtpreise im Saarland
Pachtpreise in Sachsen
Pachtpreise in Sachsen-Anhalt
Pachtpreise in Schleswig-Holstein
Pachtpreise in Thüringen
Auch interessant