Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Südtirol

Eingeklemmt: Förster retten kleinen Bären aus einem Baum

Braunbaer-sitzt-im-Baum
am Freitag, 06.08.2021 - 10:06 (Jetzt kommentieren)

In Südtirol blieb ein junger Bär mit seiner Pfote zwischen zwei Bäumen stecken. Förster begaben sich mit dem Hubschrauber auf die gefährliche Rettungsmission …

In Südtirol haben Förster einen jungen Bären aus einer misslichen Lage gerettet und begaben sich dabei selbst in Lebensgefahr. Wie „L‘essentiel“ berichtet, hatten Mitglieder der Forstverwaltung in Südtirol bei einem Routinerundgang einen jungen Bären entdeckt, dessen hintere Pfote zwischen zwei Bäumen eingeklemmt war. Das Tier konnte sich selbst nicht mehr befreien. Ganz in der Nähe befand sich die Bärenmutter mit einem weiteren Jungtier, die das Treiben beobachtete.

Die Forstleute alarmierten daraufhin Bärenexperten, welche per Hubschrauber anrückten. Durch den Helikopter-Lärm konnte die Bärenmutter vertrieben werden, sodass die Helfer mit der Kettensäge zur Rettung des jungen Bären ansetzten.

Aus der Luft beobachtete das Hubschrauberteam weiterhin die Lage, um die Forstarbeiter vor einer Gefahr durch andere Bären zu warnen. Durch die Fällung eines der Bäume wurde der junge Bär schließlich aus seiner misslichen Lage befreit und flüchtete – scheinbar unverletzt – zu seiner Mutter.

Das agrarheute Magazin Die digitale Ausgabe Oktober 2021
agrarheute digital iphone agrarheute digital macbook
cover_agrarheute_magazin_1634790601.jpg

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...