Login
Bio-Milchverarbeitung

Emmi übernimmt Gläserne Molkerei zu 100 Prozent

© Werkfoto
pd/af
am
22.01.2016

Der größte Produzent von Biomilchprodukten aus der Schweiz übernimmt die Gläserne Molkerei im Nordosten Deutschlands. Der deutsche Biomilchverarbeiter soll aber ein eigenständiges Unternehmen bleiben.

Emmi war bereits zu 76 Prozent beteiligt

Der führende Schweizer Milchverarbeiter Emmi setzt seinen Expansionskurs im Ausland fort. Seit 2012 ist Emmi an der Gläsernen Molkerei, einem bedeutenden Biomilchverarbeiter im Nordosten Deutschlands, beteiligt (derzeit zu 76%). Nun wird dieses Unternehmen am 20. Januar 2016 vollständig von Emmi übernommen. Wie agrarheute auf Nachfrage bei der Gläsernen Molkerei erfahren hat, bleibt das Unternehmen eigenständig. Für die Landwirte, die an die Gläserne Molkerei liefern, wird sich weder in Bezug auf den Milchpreis noch auf die Lieferbedingungen etwas ändern. Zum Kaufpreis haben die Parteien Stillschweigen vereinbart.

Gläserne Molkerei: Umsatz von 100 Mio. Euro

Die 2001 gegründete Gläserne Molkerei ist ein führender Biomilch-Verarbeiter im Nordosten Deutschlands mit einem qualitativ hochwertigen Sortiment an Milch, Käse und weiteren Milchprodukten. An den zwei Standorten in Münchehofe (Brandenburg) und Dechow (Mecklenburg-Vorpommern) erzielt das Unternehmen mit rund 100 Mitarbeitenden einen Umsatz von knapp 100 Millionen Euro. Die etwa 120 Millionen Liter verarbeitete Milch stammen überwiegend aus Nordostdeutschland, insbesondere Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg, Schleswig-Holstein, Sachsen und dem angrenzenden Dänemark.

Emmi ist größter Schweizer Produzent von Biomilchprodukten

Emmi ist der größte Produzent von Biomilchprodukten in der Schweiz und setzt nun das Engagement in diesem Bereich im Ausland fort. Beispiele dafür sind die laktosefreien Biomilchprodukte der US-amerikanischen Redwood Hill Farm & Creamery, die Bio- und Demeter-Desserts der italienischen Rachelli und nunmehr das gesamte Sortiment der Gläsernen Molkerei.

Emmi beschäftigt 5.300 Mitarbeiter

Zur Emmi Gruppe zählen in der Schweiz 25 Produktionsbetriebe jeglicher Größe. Im Ausland ist das Unternehmen mit Tochtergesellschaften in 13 Ländern präsent, in sieben davon mit Produktionsstätten. Aus der Schweiz heraus werden Produkte in rund 60 Länder exportiert. 2014 hat Emmi bei einem Nettoumsatz von 3,4 Mrd. CHF einen Reingewinn von 109 Mio. CHF erzielt. Im ersten Halbjahr 2015 belief sich der Umsatz auf 1,56 Mrd. CHF. Beschäftigt werden rund 5.300 Mitarbeiter davon 3.000 in der Schweiz.

Auch interessant