Login

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Klickhits: Die Top 3 der Woche

Enthaupteter Wolf, Grünlandumbruch und Jungbauernträume

Klickhits: toter Wolf, Gründlandumbrauch, Jungbauernträume
am Montag, 19.09.2016 - 06:45 (Jetzt kommentieren)

Diese Themen interessierten unsere Leser vergangene Woche besonders: Landwirt findet toten Wolf, Schmidt will Dauergrünland neu definieren und junge Frauen posieren vor Oldtimern.

Bildergalerie Kalendergirls 'Jungbauernträume 2017'

Restaurierte Kult-Traktoren und blutjunge Mädels in sexy Posen - der "Jungbauernträume"-Kalender lässt Bauernherzen höher schlagen. Wir haben ein paar Appetithappen des neuen Kalenderjahrs: Dazu gehören ein Eicher, ein Porsche-Traktor Baujahr 1958 und ein Fendt Dieselross - doch das freizügige Beiwerk zu diesen Traktoren stellt die Oldtimer etwas in den Schatten.

Das sind die 'Jungbauernträume 2017'.

Landwirt entdeckt enthaupteten Wolf

In brandenburgischen Großgemeinde Schenkendöbern entdeckte ein Landwirt einen toten Wolf. Er war durch einen starken Verwesungsgeruch direkt zu dem geköpften Tier geführt worden. Der Bauer verständigte daraufhin die Polizei. Diese war anschließend inklusive Kriminaltechnik vor Ort. Die zuständigen Stellen und Ämter ermitteln.

Die Details zum Fund des enthaupteten Wolfs.

Dauergrünland: Schmidt will neue Definition

Ackerbrachen, die mit Gras und Grünfutter bewachsen sind, werden nach fünf Jahren zu Dauergrünland erklärt. Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt hat sich für eine schnelle Änderung der Definition von Dauergrünland im Rahmen der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) ausgesprochen.

Das will er mit der Neudefinition von Dauergrünland erreichen.

Jungbauernkalender 2017: Die Motive der Bayerinnen

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...