Login

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Vandalismus

Erntereife Pflanzen zerstört: Mit Pkw durch Maisfeld

Zerstörtes Maisfeld
am Montag, 14.09.2020 - 09:40 (Jetzt kommentieren)

Nach einer umfassenden Sachbeschädigung auf einem erntereifen Maisfeld in Nordrhein-Westfalen suchen die Beamten nach einem unbekannten Renault-Fahrer.

In Nordrhein-Westfalen machte ein Landwirt Anfang September eine ärgerliche Entdeckung: Der 30-jährige Mann aus Stemwede stieß auf eine etwa zwei Meter breite Schneise in seinem Maisfeld, berichtet die Polizei Minden-Lübbecke. Er rief umgehend die Beamten.

Die landwirtschaftliche Fläche befindet sich gut 200 Meter nördlich der Einmündung zur Haldemer Straße auf der östlichen Seite der Bohmter Straße in Stemwede.

Maispflanzen auf 200 Metern Länge zerstört

Nach Aufsuchen des Feldes stellte sich heraus, dass ein unbekannter Autofahrer offenbar von einer unbefestigten Grünfläche aus südlicher Richtung kommend, auf die Ackerfläche aufgefahren war.

Dabei fuhr der Unbekannte mit dem Wagen die erntereifen Pflanzen auf einer Länge von rund 200 Metern in Richtung Norden nieder, bevor er die Maisfläche wieder verließ. Die Tat dürfte sich nach Angaben des Geschädigten im Zeitraum von nur wenigen Tagen zuvor ereignet haben.

Maisfeld beschädigt: Polizei sucht Verursacher

Der Landwirt hatte die Entdeckung am Mittwoch, 02. September gemacht. Vor Ort fanden sich Hinweise zu dem möglicherweise benutzten Pkw. Hierbei dürfte es sich um einen älteren Renault Twingo oder einen Renault Clio handeln.

Wer Angaben zu den Schadensverursachern oder dem verwendeten Wagen machen kann, der wird gebeten, sich bei der Polizei unter der Telefonnummer 05741-2770 zu melden.

Mit Material von Polizei Minden-Lübbecke

Hätten Sie's gewusst? 11 Fakten zu Mais

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...