Login
Politik EU

EU erlässt Importzoll für Mais und Roggen

© Fritz/agrarheute.com
von , am
17.07.2014

Brüssel - Die aktuell niedrigen Weltmarktpreise, haben die EU-Kommission veranlasst ab sofort einen Einfuhrzoll für Mais, Roggen und Sorghum zu erheben.

© www.landpixel.de
Die EU-Kommission setzt ab sofort einen Einfuhrzoll für Mais, Roggen und Sorghum von 5,32 Euro je Tonne fest. Grund dafür ist die aktuelle Weltmarktsituation für Mais, nachdem eine prognostizierte weltweite Rekordernte 2014 die Preise dafür deutlich nach unten zog. Die Berechnungen des Zolls fußen auf einem Maispreis von 203 US-Dollar je Tonne fob Golf von Mexiko Anfang Juli. Die Preise seien auf ein niedriges Niveau gefallen, das es zuletzt im Jahr 2010 gegeben habe, berichtet die EU-Kommission.

Volle Lager, hohe Produktion

Zum 1. Juli 2013 lagen die Notierungen noch bei 304 US-Dollar je t. Der Internationale Grains Council (IGC) sieht die Weltmaisproduktion im Jahr 2014 derzeit bei 963 Millionen Tonnen (Mio. t), das wäre die zweithöchste Menge nach dem letztjährigen Rekordwert. Der Bestandsaufbau beim Mais könnte sich somit von 13 Mio. t auf insgesamt 180 Mio. t in der Welt erhöhen. Vollere Lager werden auch in den Hauptexportländern und insbesondere in den Vereinigten Staaten erwartet. Einfuhrkontingente in die EU sind vom Einfuhrzoll ausgenommen.

Vegetationsreport: Jetzt Maiszünsler beachten

 
Auch interessant