Login
Politik international

EU-Mitgliedstaaten sollen selbst entscheiden

von , am
13.04.2010

Brüssel - Wie ein Kommissionssprecher mitteilte, sollen Mitgliedsstaaten künfig selbst entscheiden, ob in der EU zugelassene GVO-Pflanzen angebaut werden dürfen.

© agrarfoto

Die Entscheidung, dass der Anbau gentechnisch veränderter Pflanzen künfig von den EU-Mitgliedstaaten selbst getroffen wird, ist der Wille von EU-Kommissionspräsident Jose Manuel Barroso. Wie die Süddeutsche Zeitung heute mitteilte, bestätigte dies ein Kommissionssprecher am Montag.

Einen entsprechenden Richtlinien-Entwurf werde die Kommission noch vor dem Sommer erstmals vorstellen. Barroso hatte bereits im September 2009 eine Änderung des Verfahrens in Aussicht gestellt. Bislang müssen die EU-Mitgliedsstaaten generell den Anbau einer gentechnisch veränderten Pflanze erlauben, sofern Brüssel ihr Saatgut für den Markt zugelassen hat. Künftig könnten aber nach den Vorstellungen Barrosos einzelne Staaten einen Anbaustopp verfügen. Offen sei noch, ob dieses Recht auch einzelne Regionen bekommen. (pd)

Auch interessant