Login
Politik EU

EU will Kontrollen zur Tierseuchen-Vorbeugung verstärken

von , am
05.06.2015

Brüssel - Die EU-Regierung hat Anfang der Woche beschlossen, neue Kontrollvorschriften zur Abwehr von Tierseuchen einzuführen. Auf mittlere Betriebe könnten zusätzliche Kosten für weitere Kontrollen zukommen.

Das Maul eines Rindes, bei dem MKS ausgebrochen ist. © USDA online photography center 01cs0006
Europaparlament (EP), EU-Ministerrat und die Europäische Kommission haben sich ohne größere Auseinandersetzungen auf die neue Verordnung zu übertragbaren Tierkrankheiten geeinigt. Das EP legte Wert darauf, dass die Maul- und Klauenseuche, die Blauzungenkrankheit, die Vogelgrippe, die klassische und die afrikanische Schweinepest als zu bekämpfende Seuchen im Text genannt werden.

Neue Kontrollvorschriften

Die EU-Kommission legt dabei Wert auf eine Akzentverschiebung in der Vorbeugung von Seuchen. Einzelheiten müssen von der Kommission noch festgelegt werden. Es geht unter anderem darum, wie häufig Veterinäre im Stall kontrollieren sollen. Größere Betriebe haben heute schon häufig Verträge mit Veterinären, die regelmäßig im Stall nach dem Rechten sehen. Auf kleinere Betrieben kämen bei vorgeschriebenen Kontrollen neue Kosten zu. Die EU-Kommission hat sich über neue Kontrollvorschriften noch nicht geäußert.
 

Praktische Ideen für den Kälberstall

Tipp 1. Eimer einfach transportieren: Durch die angeschweißten Halterungen auf den beiden Seiten einer Schubkarre lassen sich die vollen Eimer schnell und einfach zu den Kälbern transportieren. (Foto: Pahlke) © Pahlke
Tipp 2. Entsorgen Sie alte Kanister nicht, sondern verwenden Sie sie weiter: Auf einer Seite teilweise geöffnet, eignen sich die alten Kanister gut als Kraftfutterschalen in Einzeliglus. (Foto: Pahlke) © Diersing-Espenhorst, Pahlke
Tipp 3. Verwenden Sie alte Fässer als Trinkeimer: Alte, nicht zu große Fässer bieten sich als Tränkeeimer für kleine Kälbergruppen an. (Foto: Pahlke) © Pahlke
Tipp 4. Mülltonne als Tränkebehälter benutzen: Mit vier Nuckenl reicht die Menge für rund 12 Kälber. (Foto: Diersing-Espenhorst) © Diersing-Espenhorst
Tipp 5. Aus Quaderballen können Sie Kälberhütten bauen. (Foto: Pahlke) © Pahlke
Tipp 6. Mit einer elektrischen Seilwinde können Sie eine Zwischendecke wie diese hier schnell und einfach hoch- und runterbewegen. (Foto: Pahlke) © Pahlke
Auch interessant