Login

Explosion in Schweinemastanlage

Feuerwehr im Einsatz
Thumbnail
Eva Eckinger, agrarheute
am
01.02.2019

Heute Morgen kam es in Mecklenburg-Vorpommern zu einer Explosion auf einem Landwirtschaftsbetrieb. Trümmerteile flogen bis zu 100 Meter weit.

Heute Morgen gegen 04:05 Uhr erhielt die Einsatzleitstelle des Polizeipräsidiums Neubrandenburg Kenntnis von einer Explosion in Kublank in Mecklenburg-Vorpommern.

Der Vorfall hatte sich auf dem Gelände einer Schweinemastanlage ereignet. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte bestätigte sich die Explosion, so die Beamten.

Erdgastank mit 6.000 Liter Fassungsvermögen explodiert

Nach ersten Erkenntnissen kam es auf dem Firmengelände außerhalb der Ortslage Kublank an einem freistehenden Erdgas-Tank mit einem Fassungsvermögen von 6.000 Liter zu einer Explosion.

Die Trümmerteile sind laut Polizeiinspektion Neubrandenburg circa 60 bis 100 Meter weit geflogen. Es wurden glücklicherweise keine Personen und Tiere verletzt.

500.000 Euro Schaden: Ermittlungen aufgenommen

Der Feuerwehr gelang es zügig, den Schadensort unter Kontrolle zu bringen und einen Brand zu verhindern. Die Kameraden blieben weiter vor Ort, um mögliche Gefahren durch austretendes Gas kontrollieren zu können.

Der Kriminaldauerdienst Neubrandenburg hat die Ermittlungen zur Ursache vor Ort aufgenommen. Die Polizei geht derzeit von einem technischen Defekt an der Anlage aus. Trotzdem wird ein Brandursachenermittler zum Einsatz kommen. Die Schadenshöhe wird auf etwa 500.000 Euro  geschätzt.

Mit Material von Polizeiinspektion Neubrandenburg

Mit diesen Maschinen düngen unsere Leser

Düngen auf Acker
Düngen mit Vredo
Düngen auf Maisfeld
Düngen ohne Schläuche
Düngen auf Acker
Düngen auf Acker
Düngen mit Fliegl
Düngen mit Deere
Düngen in Niedersachsen
Düngen mit Deere
Düngen mit Claas
Düngen mit Samson
Düngen mit Fendt
Düngen im Herbst
Düngen mit Deere
Fliegl und Fendt
Zunhammer auf Acker
Auch interessant