Login
Wintereinbruch

Fahranfänger rutscht in entgegenkommenden Traktor

Thumbnail
Eva Eckinger, agrarheute
am
18.01.2016

Der Wintereinbruch in ganz Deutschland führt zu gefährlichen Straßenverhältnissen. In Niedersachsen ereignete sich am Wochenende ein Unfall mit einem Treckergespann. Zum Glück wurde der junge Fahrer nur leicht verletzt.

Durch die winterlichen Straßenverhältnisse ereigneten sich am Wochenende zahlreiche Verkehrsunfälle im ganzen Land. Am Freitagmorgen, gegen 09.25 Uhr, war ein Traktor samt Anhänger auf der Landesstraße 281 zwischen Eschede und Oldendorf in Niedersachsen unterwegs.

Als dem Gespann in einem Waldstück ein Skoda Fabia entgegen kam, ereignete sich der Unfall, wie die Polizeiinspektion Celle berichtet.

Fahranfänger wird glatte Straße zum Verhängnis

Der junge Fahrer des Fabia, ein Fahranfänger, geriet aufgrund der winterglatten Straße in einer Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn. Dort stieß er gegen den entgegenkommenden Traktor mit Anhänger. Der Pkw schleuderte in Folge des Anstoßes herum, prallte mit dem Heck gegen einen Baum und blieb dann im Straßengraben liegen, so die Polizei.

Totalschaden und Verletzungen

Am Pkw entstand Totalschaden. Beim landwirtschaftlichen Gespann wurde das rechte Vorderrad des Treckers abgerissen.

Der Traktorfahrer blieb unverletzt, der junge Autofahrer erlitt leichte Verletzungen.

Diese Schneeräumtechnik bietet der Markt

Auch interessant