Login
Unfall

Fahrer verliert 10 Strohballen und fährt weiter

Strohballentransport
Thumbnail
Katharina Krenn, agrarheute
am
18.08.2017

Ein Transportfahrer verlor am Dienstag 10 Rundballen auf einer Landstraße bei Ludwigslust und fuhr danach einfach weiter. Die Polizei erstattete Anzeige.

10 Rundballen Stroh sind am Dienstagvormittag auf der Landesstraße 072 bei Ludwigslust vom Anhänger eines fahrenden Traktors gefallen, berichtet die Polizei Ludwigslust.  Dabei wurde ein Verkehrsschild beschädigt. Wie sich herausstellte, hatte das Fahrzeug beim Abbiegen auf einer Kreuzung die Ladung verloren. Offenbar waren die Strohballen nicht ausreichend gesichert gewesen.

Fahrer erhält Anzeige

Der betreffende Traktorfahrer fuhr kurz nach dem Vorfall weiter. Er hatte lediglich seine Firma informiert, die das verlorene Stroh später barg. Die Polizei, die später hinzukam, nahm gegen den Traktorfahrer eine Anzeige wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort auf.

Ladung angemessen sichern

Grundsätzlich gilt: Im Zweifel eine Sicherung zu viel als zu wenig anbringen. Eine angemessene Ladungssicherung erreicht man auf zwei Wegen:

  1. Formschlüssigkeit: Alle Gegenstände werden möglichst lückenlos ineinander gestapelt und Leerräume aufgefüllt. Sicherungsnetze, Sperrbalken oder Gurte sorgen dafür, dass die Fracht sich wirklich nicht bewegen kann.
  2. Kraftschlüssigkeit: Hierbei sorgt man zuerst für einen möglichst rutschfesten Untergrund. Anschließend wird die Ladung mithilfe von starken Zurrgurten auf die Ladefläche gepresst.

Mehr zur Ladungssicherung und Bußgelder.

Ladungssicherung in Landwirtschaft, Forst und Gartenbau

Ballentransport
Transport von Großballen
Zurrgurte für die Sicherheit
Verschiebbare Zurrpunkte
Anti-Rutschmatten
Ladungssicherung mit Abdeckungen
Zurrgurte
Ladungssicherungsnetze
Kantenschutz
Gitterboxen und Anti-Rutschmatten
Auch interessant