Login
Dürre in Kenia

Farmer getötet: 379 Viehhirten festgenommen

Viehhirte in Afrika
Thumbnail
Eva Eckinger, agrarheute
am
08.03.2017

Nach dem Mord an einem britischen Farmer in Kenia wurden 379 Viehhirten festgenommen. Es sei bereits die siebte private Ranch, in die Hirten in letzter Zeit eingedrungen seien.

Nach dem gewaltsamen Tod eines britischen Farmers auf seiner Ranch in Kenia haben die Behörden 379 Viehhirten festgenommen, berichtet die dpa. Sie sollen in private Ländereien eingedrungen sein. Grund für die Streifzüge der Hirten sei die anhaltende Dürre im Land.

Anfang Februar wurde in weiten Teilen Kenias der Notstand ausgerufen.

Landwirt auf Ranch erschossen

Der britische Landwirt Tristan Voorspuy war am Sonntag erschossen auf der Sosian Ranch in der Region Laikipia in Kenia aufgefunden worden, wie der nationale Tourismusverband mitteilte. Den Angaben zufolge war dies bereits der siebte private Betrieb, in den Viehhirten in den letzten Wochen mit ihren hungrigen Tieren eingedrungen seien, so die dpa weiter.

10.000 Hektar: Ländereien mit Wildtieren

Das etwa 10.000 Hektar große Gelände gehörte Farmer Tristan Voorspuy zusammen mit weiteren Kollegen. Den Besitzern zufolge leben auf der Ranch unter anderem Wildtiere wie Elefanten, Giraffen, Flusspferde, Leoparden und Löwen. Die Ländereien liegen etwa 240 Kilometer nördlich der kenianischen Hauptstadt Nairobi.

Dürre: Hirten auf der Suche nach Wasser und Futter

Wie Innenminister Joseph Nkaissery mitteilte, seien die Viehhirten in der derzeitigen Trockenheit vermehrt auch aus Privatgrund auf der Suche nach Wasser und Futter. Wegen der schweren Dürre hatte Kenias Regierung Anfang Februar in weiten Teilen des Landes einen Notstand ausgerufen, berichtete die dpa.

Infolge der anhaltenden Dürre im ostafrikanischen Land seien nach Angaben der Vereinten Nationen 2,7 Millionen Menschen auf humanitäre Hilfe angewiesen.

Mit Material von dpa

Reisetagebuch: Kartoffelanbau in Kanada

Kartoffelanbau in Kanada
Kartoffelanbau in Kanada
Kartoffelanbau in Kanada
Kartoffelanbau in Kanada
Kartoffelanbau in Kanada
Auch interessant