Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Feldbrand: Landwirt hilft mit Traktor und Grubber

Ein Fendt Traktor auf einem brennenden Feld
am Donnerstag, 22.07.2021 - 11:56 (Jetzt kommentieren)

In Nordrhein-Westfalen ist es am Mittwoch zu einem Feldbrand gekommen. Ein Landwirt half der Feuerwehr mit Traktor und Grubber bei der Löschaktion.

In Nordrhein-Westfalen kam es am Mittwoch zu einem größeren Feldbrand. Ein Landwirt half mit Traktor und Grubber bei der Bekämpfung des Feuers.

Wie die Feuerwehr Dortmund berichtet, wurden die Einsatzkräfte um 17:35 Uhr zur Bockenfelder Straße in Dortmund-Westrich gerufen. Sie konnten bereits bei der Anfahrt Rauchentwicklung wahrnehmen.

7.000 Quadratmeter Stroh in Brand

Ein brennendes Feld

Die Einsatzstelle befand sich ungefähr 300 Meter fernab der Straße und war nur zu Fuß zu erreichen. Es brannten ungefähr 7.000 Quadratmeter Stroh.

Die ersteintreffenden Einsatzkräfte nahmen zunächst Feuerpatschen vor, um eine weitere Ausbreitung zu verhindern. Parallel wurden weitere Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr nachalarmiert und eine Wasserversorgung aufgebaut. Anschließend konnten die restlichen Glutnester mit ausreichend Wasser gelöscht werden.

Landwirt unterstützt Feuerwehr mit Traktor und Grubber

Der zuständige Landwirt unterstützte anschließend die Arbeit der Feuerwehr, indem er mit technischem Gerät in Form von Traktoren und Grubbern die Brandstelle umgrub.

Beim Eintreffen der Feuerwehr wurden ebenfalls vier Kinder angetroffen, die durch den anwesenden Rettungsdienst untersucht wurden. Zur weiteren Abklärung wurden die vier Kinder im Alter von 11 bis 12 einem Krankenhaus zugeführt. Zur Brandursache kann die Feuerwehr keine Angaben machen. Diese wird von der Polizei ermittelt.

Mit Material von Feuerwehr Dortmund

Das agrarheute Magazin Die digitale Ausgabe August 2021
agrarheute digital iphone agrarheute digital macbook
cover_agrarheute_magazin.jpg

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...