Login
Polizei berichtet

Fendt brennt während Gülleausbringung vollständig aus

von , am
05.09.2017

Aufgrund eines technischen Defektes soll ein Fendt 930 Vario während der Gülleausbringung vollständig ausgebrannt sein.

Am 4. September gegen 09:50 Uhr geriet vermutlich aufgrund eines technischen Defektes in Nindorf in der Apenser Straße während der Arbeit ein Traktor in Brand. Der 35-jährige Schlepperfahrer aus Bargstedt war gerade dabei Gülle auf einem Feld auszubringen, als während der Fahrt Flammen aus dem Motorraum zu erkennen waren.

Er hielt sofort an, verließ seine Fahrerkabine und informierte die Feuerwehr und die Polizei. Als die ersten Einsatzkräfte am Brandort eintrafen, stand der Traktor bereit in Vollbrand.

Gesamtschaden wird auf 180.000 Euro geschätzt

Die schwarze hohe Rauchwolke war noch aus kilometerweiter Entfernung sogar vom Alten Land aus zu sehen. Die Ortswehren Nindorf und Apensen rückten mit ca. 30 Feuerwehrleuten an und konnten den Brand dann schnell löschen.

Bei dem Feuer wurde der Fendt 930 Vario total zerstört und auch das Güllefass wurde in Mitleidenschaft gezogen. Die 27 Kubikmeter Gülle konnten in ein anderes Fahrzeug umgepumpt werden. Der Gesamtschaden wird auch ca. 180.000 Euro geschätzt. Verletzt wurde bei dem Brand niemand.

Mit Material von Polizeiinspektion Stade
Auch interessant