Login
Maschinenbrand

Feuer in Fahrerkabine: Radlader brennt lichterloh

Ausgebrannter Radlader in Niedersachsen
Thumbnail
Eva Eckinger, agrarheute
am
26.04.2017

In Niedersachsen ging gestern ein Radlader in Flammen auf. Der Fahrer der Maschine bemerkte während der Fahrt Feuer in der Fahrerkabine.

In Altluneberg im niedersächsischen Landkreis Cuxhaven stand gestern ein Radlader lichterloh in Flammen. Eine erschreckende Vorstellung: Der Fahrer der Maschine hatte während der Fahrt plötzlich Feuer in der Fahrerkabine bemerkt, berichtet die Feuerwehr Schiffdorf in ihrem Einsatzbericht.

Radlader-Fahrer bemerkt Feuer in Fahrerkabine

Die Ortsfeuerwehren Altluneberg, Geestenseth und Wehdel, sowie Köhlen (Stadt Geestland) wurden um 16:56 Uhr zu einem Brand im Bereich Altluneberg alarmiert. Dort war ein Radlader in Brand geraten. Der Fahrzeugführer hatte während der Fahrt plötzlich das Feuer bemerkt und konnte die Fahrerkabine gerade noch rechtzeitig verlassen.  

Maschine in Flammen: Brandbekämpfung unter Atemschutz

Als die ersten Feuerwehrkräfte an der Einsatzstelle eintrafen, stand die Maschine bereits lichterloh in Flammen. Umgehend wurde ein Trupp unter Atemschutz zur Brandbekämpfung erst mit Wasser, dann mittels Löschschaum ein gesetzt, meldet die Feuerwehr Schiffdorf. Das benötigte Wasser wurde aus dem 750 Liter Tank des Tragkraftspritzenfahrzeugs entnommen.

Radladerbrand: Atemschutzgeräte und Wärmebildkameras

Weitere Ortswehren stellten die Versorgung mit weiteren Atemschutzgeräteträgern sowie Löschwasser sicher. Nach etwa 15 Minuten war der Brand gelöscht und es wurde mit den Nachlöscharbeiten begonnen.

Restliche Glutnester konnten mit der Wärmebildkamera aufgespürt und anschließend abgelöscht werden. Auch die Temperatur des Fahrzeugtanks wurde stetig kontrolliert und mittels Löschwasser gezielt heruntergekühlt.

Mit Material von Feuerwehr Schiffdorf

Maschinenbrand: Radler in Flammen

Feuerwehreinsatz Radladerbrand
Radlader mit Löschschaum
Feuerwehr löscht Radlader
Radlader ausgebrannt
Auch interessant