Login
Forschung

Fleisch aus dem Labor: Soweit ist die Forschung

Petrischalen im Labor
Thumbnail
Katharina Krenn, agrarheute
am
11.10.2018

Überall auf der Welt wird an künstlichem Fleisch geforscht. Noch ist der Preis für die Produktion zu hoch. Auch dafür wollen die Forscher eine Lösung finden.

Fleisch aus dem Labor – heute noch Zukunftsmusik, aber morgen vielleicht schon im Supermarkt? In Forschungslaboren rund um den Globus tüfteln Wissenschaftler an der künstlichen Fleischproduktion. Mit am weitesten sind Start-ups in Israel. Dpa-Reporter haben sich in den Fleisch-Laboren dieser Welt umgesehen.

Niederlande: Bald marktreif?

Der Wissenschaftler Mark Post von der Universität Maastricht präsentierte 2013 die erste im Labor gezüchtete Frikadelle aus Stammzellen von Rindern. Die Produktion des Burgers kostete mehr als 250.000 Euro. Die Forscher wollen ihre Produkte in den kommenden drei bis vier Jahren auf den Markt bringen. Angepeilt wird 2021. Als Preisziel für einen Burger nannte Post 10 Euro und weniger.

Israel: Fleisch am Stück

Das Start-up "Future Meat" aus Jerusalem will Hühnerfleisch am Stück züchten. Im Mai verkündete das Unternehmen: Aktuell sei man bei Produktionskosten von umgerechnet rund 690 Euro pro Kilogramm angekommen. Ziel sei 4,30 bis 8,60 Euro bis zum Jahr 2020.

Japan: In-vitro-Stopfleber

Das Start-up "Integriculture" mit Verbindung zu der gemeinnützigen Organisation Shojinmeat wurde in Tokio gegründet. Es hat nach eigenen Angaben 2017 eine im Labor gezüchtete Geflügel-Stopfleber präsentiert. Damals hätten die Produktionskosten bei weniger als 800 Euro pro Kilo gelegen.

USA: Hühnerfleisch aus der Petrischale

Das Start-up "Memphis Meat" aus dem Großraum San Francisco hat im Februar 2016 ein im Labor gezüchtetes Fleischbällchen vorgestellt. Im März 2017 folgte das erste gezüchtete Hühnchenfleisch. Die Idee für Memphis Meat entstand 2005.

In der November-Ausgabe des agrarheute Magazin lesen Sie einen ausführlichen Artikel zum Thema in-vitro-Fleisch.

Mit Material von dpa
Das agrarheute Magazin
Aktuelles Heft Dezember 2018
Jetzt abonnieren
Auch interessant