Login
Wirtschaft

Fonterra baut zwei weitere Milchbetriebe in China

Externer Autor
am
04.02.2010

Bern - Die neuseeländische Molkereigenossenschaft Fonterra will nach eigenen Angaben in China in der Provinz Hebei zwei weitere Milchviehbetriebe bauen mit je rund 3.300 Milchkühen auf 35 Hektaren Land.

Damit will Fonterra am wachsenden Milchmarkt in China teilhaben. Bereits 2007 bauten die Neuseeländer einen Pilotbetrieb in Hangu. Dort werden mittlerweile knapp 5.800 Kühe gemolken. Die Milcherzeugung soll neuseeländischem Standard entsprechen. Fonterra erwartet, dass der chinesische Milchmarkt bis 2020 jährlich im zweistelligen Prozentbereich wächst und zum grössten Milchmarkt der Welt werden wird. Die firmeneigenen Farmen sollen die Rohstoffversorgung von Fonterra in China sicherstellen. (lid)

Auch interessant