Login
Milchpreis

Frankreich: Erstmals Milchpreis direkt von Verbrauchern bestimmt

Fairer Milchpreis in Frankreich
Thumbnail
Eva Eckinger, agrarheute
am
25.10.2016

In französischen Supermärkten ist nun eine Milchmarke erhältlich, deren Preis direkt von Verbrauchern festgelegt wurde. Auch bei den Produktionsbedingungen hatten sie Mitspracherecht.

Die Milchmarke "C’est qui le patron" ("Wer ist hier der Boss") ist nun in den Supermarktregalen in Paris und den Rhone-Alpen in Frankreich zu finden. Sie soll den Milchlieferanten einen fairen Preis garantieren, welcher wiederum direkt von den Verbrauchern festgesetzt wurde.

Ab dem 02. November soll die Milch landesweit in etwa 5.200 Carrefour Supermärkten erhältlich sein.

Mehr als Molkereigigant Lactalis

Die zur Verbrauchermarke "La marque du consommateur" gehörige Molkerei "C’est qui le patron" bezahlt seinen bisher 50 Landwirten 0,39 Euro/Liter. Dies seien aktuell 0,10 Euro/Liter mehr als der Molkereigigant Lactalis zahlt, berichtet das britische Fachmagazin Farmers Weekly. Erhältlich ist "Lait demi-écremé", also teilentrahmte Milch.

Milchpreis durch Verbraucherumfrage bestimmt

Der Preis wurde im Rahmen einer Verbraucherumfrage festgesetzt. Darin gaben 48 Prozent der Befragten an, sie würden durchaus einen höheren Milchpreis akzeptieren, um den Landwirten ein faires Einkommen zu sichern.

Nur drei Prozent sagten, sie würden nicht mehr als den aktuellen Marktpreis bezahlen.

Weidehaltung und gentechnikfreies Futter

Die befragten Verbraucher konnten zudem noch Bedingungen und Ansprüche bezüglich der Milchqualität sowie -produktion angeben. Die Mehrheit wünschte sich gentechnikfreies Futter und mindestens drei bis sechs Monate im Jahr Weidehaltung.

Sogar die Verpackungsart wurde mitbestimmt. Hier wünschten sich 78 Prozent einen Karton mit Schraubverschluss.

Quelle: Farmers Weekly, La marque du consommateur

Milchtankstellen: Einstieg in die Direktvermarktung

Auch interessant