Login
Politik EU

Frankreich: Le Foll bleibt Landwirtschaftsminister

von , am
28.08.2014

Paris - Die neue französische Regierung steht. Der bisherige Agrarminister Stephane Le Foll behält seinen Posten und wird auch künftig die landwirtschaftlichen Geschicke Frankreichs lenken.

Frankreichs Landwirtschaftsminister Stephane Le Foll genießt anscheinend das Vertrauen seines Präsidenten. © philippe Grangeaud solfé communications/flickr
Auch nach der dritten Regierungsumbildung in der Amtszeit von Präsident Francois Hollande bleibt der bisherige Agrarminister Stephane Le Foll in seinem Amt. Bereits aus der letzten Regierungsumbildung im April ging er gestärkt hervor. Damals bekam er neben seinem Amt als Agrarminister auch noch den Auftrag des Regierungssprechers.
 
Die meisten bisherigen Kabinettskollegen Le Folls gehören ebenfalls wieder der neuen Regierung an. Michel Sapin bleibt Finanzminister,  Justizministerin ist auch künftig Christiane Taubira. Ségolène Royal, Hollandes frühere Lebensgefährtin, bleibt Umweltministerin. Auch Außenminister Laurent Fabius, Verteidigungsminister Jean-Yves Le Drian und Innenminister Bernard Cazeneuve behalten ihre Ämter.

Kritiker wurden ersetzt

Hollandes Kritiker wie der bisherige Wirtschaftsminister Arnaud Montebourg, Bildungsminister Benoît Hamon und Kulturministerin Aurélie Filippetti sitzen künftig nicht mehr mit am Kabinettstisch.
 
Nach der Regierungsumbildung will Ministerpräsident Manuel Valls im Herbst dem Parlement die Vertrauensfrage stellen und über ein "Arbeitsprogramm" abstimmen lassen.  
Auch interessant