Login
Arizona (USA)

Frau sechs Tage nach Unfall gefunden – dank einer ausgebüxten Kuh

am Freitag, 02.11.2018 - 09:42 (Jetzt kommentieren)

In Arizona fand ein Rancher auf der Suche nach seiner entlaufenen Kuh eine verletzte Frau, die sechs Tage zuvor einen Verkehrsunfall gehabt hatte und seitdem auf Hilfe wartete.

Wenn Rinder ausbrechen, können sie schwere Verkehrsunfälle verursachen. Manchmal werden sie aber – wie jüngst in Arizona – auch zum Retter von Unfallopfern.

US-Medien zufolge war die 53-jährige Autofahrerin am 12. Oktober in der Nähe der Stadt Wickenburg von der Straße abgekommen, hatte einen Zaun durchbrochen und war mit ihrem Auto einen 15 m tiefen Abhang heruntergerutscht. Zum Stehen kam sie erst in einer Baumkrone.

Die Frau war schwer verletzt und konnte sich zunächst nicht aus dem Auto befreien. Als sie nach einigen Tagen noch immer nicht gefunden worden war, kletterte sie unter großer Mühe aus dem völlig zerstörten Fahrzeug, kam jedoch wegen ihrer Verletzungen nur knapp 500 m weit, bevor sie zusammenbrach.

Gerettet dank entlaufener Kuh

Sechs Tage nach dem Unfall suchte der 30-jährige Rancher Dave Moralez gemeinsam mit Straßenarbeitern nach einer ausgebrochenen Kuh. Die Männer bemerkten das Loch im Zaun neben der Fahrbahn, entdeckten das Unfallauto und riefen Rettungskräfte. Gemeinsam folgten sie den Fußspuren der Fahrerin und fanden sie schließlich dehydriert und am Ende ihrer Kräfte.

Die Frau wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht. Inzwischen geht es ihr besser.

Ob Farmer Dave Moralez seine Kuh gefunden hat, ließ sich nicht in Erfahrung bringen.

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...