Login
Unfall

Frontalzusammenstoß zweier Rübenlaster

Zuckerrübentransport in der Nacht
Thumbnail
Eva Eckinger, agrarheute
am
15.09.2017

Zu einem tödlichen Unfall kam es in der Nacht auf Freitag in Bayern. Zwei Rübenlaster sind dabei frontal zusammengestoßen.

Das Unglück ereignete sich Freitagnacht auf der B16 bei Burgheim im bayerischen Landkreis Neuburg-Schrobenhausen. Ein 26 Jahre alter Lkw-Fahrer ist dabei ums Leben gekommen, der anderen erlitt schwere Verletzungen.

Die Straße war übersät mit 28 Tonnen Rüben und musste für mehrere Stunden komplett gesperrt werden.

Lastwagen mit Zuckerrüben beladen

Laut Polizeiangaben fuhr der 26-Jährige von Neuburg kommend mit dem voll beladenen Sattelzug auf der B16 in Richtung Donauwörth. Der Sattelauflieger war beladen mit Zuckerrüben für die Zuckerfabrik in Rain, berichtet der Bayerische Rundfunk.

Frontalzusammenstoß auf dem Weg zur Zuckerfabrik

Auf Höhe des Gewerbegebietes geriet der junge Mann mit seinem Vierzigtonner aus bisher ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn, so die Polizei weiter. Er stieß infolgedessen mit einem entgegenkommenden Sattelzug zusammen, der von einem 25-jährigen Mann gelenkt wurde.

Dieser war gerade auf dem Rückweg von der Zuckerfabrik, wo er Rüben abgeladen hatte.

Beide Lkws von einer landwirtschaftlichen Genossenschaft

Die Rettungskräfte konnten den 26 Jahre alten Fahrer aus dem Wrack befreien, er starb jedoch wenig später im Krankenhaus, sagte ein Polizeisprecher gegenüber dem BR. Der 25-Jährige im anderen Lastwagen wurde schwer verletzt.

Beide Lkw gehören laut BR einer landwirtschaftlichen Genossenschaft aus Regensburg. An beiden Autos entstand Totalschaden in Höhe von rund 160.000 Euro.

Mit Material von Polizei, BR

Güterzug rammt verunfalltes Traktorgespan

Traktorbergung
Traktorbergung
Traktorbergung
Traktorbergung
Traktorbergung
Auch interessant