Login
Brand

Funkenflug verursacht Flächengroßbrand

Flächenbrand Kelheim
Thumbnail
Katharina Krenn, agrarheute
am
09.08.2017

Bei Kelheim (Niederbayern) brannten um die 18 Hektar ab. 13 Feuerwehren, ein Hubschrauber und zahlreiche Landwirte kämpften gegen die Flammen.

Vermutlich wegen eines Funkenflugs beim Dreschen entzündete sich ein Stoppelfeld am Gut Schwaben nahe Kelheim. Aufgrund des starken Winds breitete sich das Feuer rasend schnell aus. Es mussten 13 Feuerwehren mit insgesamt 120 Einsatzkräften anrücken.

Landwirte unterstützten Löscharbeiten

Einige Landwirte mit befüllten Güllefässern eilten zur Hilfe. Mit Grubbern wurden Brandschneisen geschaffen, um eine weitere Ausbreitung des Brands zu verhindern. Auch ein Polizeihubschrauber kam zum Einsatz und suchte nach Glutnestern. Auf der Fläche von geschätzt 12 bis 18 Hektar entstand ein Schaden von um die 20.000 Euro.

Mit Material von Merkur.de

Schweizer Bauernkalender: Impressionen vom sexy Shooting

Fotoshooting Bauernkalender
Fotoshooting Bauernkalender
Fotoshooting Bauernkalender
Fotoshooting Bauernkalender
Fotoshooting Bauernkalender
Fotoshooting Bauernkalender
Fotoshooting Bauernkalender
Fotoshooting Bauernkalender
Auch interessant