Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

15 Kilogramm Sprengstoff

Gefährlich: Landwirt erntet Granate statt Zwiebeln

Eine Granate liegt auf einem steinigen Acker
am Sonntag, 25.09.2022 - 05:00 (Jetzt kommentieren)

In Niedersachsen machte ein Landwirt eine gefährliche Entdeckung. Bei der Ernte landete statt einer Zwiebel eine Granate auf dem Förderband.

Wie die Polizeiinspektion Lüneburg/Lüchow-Dannenberg/Uelzen berichtet, kam es am Mittwochnachmittag zu einem gefährlich Zwischenfall in Wriedel im Landkreis Uelzen in Niedersachsen.

Ein Landwirt fand bei der Ernte auf seinem Acker in Brockhöfe plötzlich eine 70 Zentimeter lange Granate mit 15 Kilogramm Sprengstoff auf dem Förderband.

Granate landet auf Förderband: Kampfmittelbeseitigungsdienst alarmiert

In den späten Nachmittagsstunden musste der Landwirt umgehend die Erntearbeiten einstellen. Beim Schwadlegen mit Traktor und Erntegerät auf dem Zwiebelfeld landete gegen 17:30 Uhr eine "verrostete" Granate statt der Zwiebel auf dem Förderband des Erntegerätes, so die Polizei.

Aufgrund des Zustands des Sprengkörpers wurden sofort Spezialisten alarmiert. Der Kampfmittelbeseitigungsdienst aus Hannover erschien noch am Abend vor Ort und stellte fest, dass die Granate glücklicherweise ohne Zünder war. Eine Entsorgung wurde veranlasst.

Mit Material von Polizeiinspektion Lüneburg/Lüchow-Dannenberg/Uelzen


Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...