Login
Für Drückjagd

Gefährliche Aktion: Jagdgegner entfernen Hinweisschilder

Vorsicht Jagd Hinweisschild
am Montag, 12.11.2018 - 09:46 (Jetzt kommentieren)

Jagdgegner haben in Hessen Hinweisschilder für eine Drückjagd entfernt und damit Unbeteiligte in große Gefahr gebracht. Darüber hinaus zerstörten sie Ansitze der Jäger.

Wegen verschwundener Warnhinweise und umgeworfener Drückjagdsitze im Jagdrevier Stedebach-Holzhausen in Hessen ermittelt die Polizei wegen Diebstahls und Sachbeschädigung, wie das Polizeipräsidium Mittelhessen meldet.

Die Täter haben damit Unbeteiligte in Gefahr gebracht.

Schilder zur Information von Spaziergängern

Zur Absicherung und zur Information von Spaziergängern über eine geplante Jagd am 27. Oktober stellte der Jagdausübungsberechtigte im Revier an verschiedenen Wirtschaftswegen Holzpfähle mit entsprechenden Warn- und Informationshinweisen auf.

Zwischen 17.15 Uhr am Freitag und sieben Uhr am Samstag, den 27. Oktober, verschwanden vier der Hinweisschilder, so die Polizei.

Drückjagdsitze umgeworfen und beschädigt

Außerdem wurden drei eigens für die Jagd aufgestellte kleinere sogenannte Drückjagdsitze aus der Befestigung gehoben und umgeworfen und dabei beschädigt.

Wer hat zur fraglichen Zeit Beobachtungen gemacht, die mit den geschilderten Vorkommnissen im Zusammenhang stehen könnten? Hinweise bitte an die Polizei Marburg unter der Telefonnummer 06421-406-0.

Mit Material von Polizeipräsidium Mittelhessen

Bauanleitung: Schritt für Schritt zum Drückjagdbock

Schablonen für die Seitenteile beim Drückjagsitz
Hölzer auf Holme nageln
Bau eines Drückjagdsitzes
Bau eines Drückjagdsitzes
Bau eines Drückjagdsitzes

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...