Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Metallschrott und Eisenteile

Gefährliche Sabotage: Heu mit Metallschrott verunreinigt

Eine Bierdose auf einer Wiese
am Donnerstag, 09.09.2021 - 13:00 (Jetzt kommentieren)

In Rheinland-Pfalz kam es vergangene Woche zu einem gefährlichen Fall von Sabotage. Ein bislang unbekannter Täter hat frisch gemähtes Heu mit Metallschrott verunreinigt.

Wie die Polizeiinspektion Prüm mitteilt, kam es im Landkreis Vulkaneifel in Rheinland-Pfalz vergangene Woche zu einem gefährlichen Sabotage-Fall. Die Tat hätte zu verheerenden Konsequenzen führen können.

Am Samstag gegen 12:00 Uhr wurde durch einen Landwirt auf einer Wiesenfläche in der Gemarkung Steffeln festgestellt, dass jemand zum Trocknen ausliegendes Heu durch Metallschrott und Eisenteile verunreinigt hatte.

Vermutliche Sabotage: Schädigung des Landwirts

Bemerkt wurde dies, kurz bevor das Heu zu Ballen gepresst werden sollte. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass damit eine Schädigung des Nutztierbestands des Landwirts erreicht werden sollte, melden die Beamten. Wären die Fremdteile ins Futter gelangt, hätte dies den Tod der Tiere bedeuten können. Der Vorfall muss sich im Zeitraum vom Mittwoch, den 01.09.2021 bis zum Samstag, den 04.09.2021 ereignet haben.

Zeugen, die Hinweise zum Verursacher geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Prüm unter der Telefonnummer 06551-942-0 in Verbindung zu setzen.

Mit Material von Polizeiinspektion Prüm
Das agrarheute Magazin Die digitale Ausgabe Oktober 2021
agrarheute digital iphone agrarheute digital macbook
cover_agrarheute_magazin_1635244202.jpg

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...