Login

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Führungswechsel

Geschäftsführer verlässt Danish Crown

Logo des Schlachtkonzerns Danish Crown
am Dienstag, 29.11.2016 - 10:00 (Jetzt kommentieren)

Der Rücktritt von Geschäftsführer Steen Sønnichsen wurde endgültig bestätigt. Die ISN zeigt sich verwundert über die Kommunikationsstrategie des Schlachtkonzerns.

Wie die Interessengemeinschaft der Schweinehalter Deutschlands e.V. (ISN) berichtet, verlässt Geschäftsführer Steen Sønnichsen den Schlachtkonzern Danish Crown. Der 49-Jährige war seit 1999 in Deutschland bei Danish Crown als Geschäftsführer tätig.

Vereinfachung und Fokussierung von Danish Crown

Laut einer Pressemeldung des Unternehmens habe Sønnichsen mitgeteilt, dass er sich neuen Herausforderungen außerhalb von Danish Crown stellen möchte.

Wie es weiter heißt, sei diese Entscheidung gefallen, nachdem als Konsequenz der 4WD-Strategie beschlossen worden war, die Tätigkeiten in Essen künftig unter die Führung von Danish Crown Pork zu stellen. Dies solle im Zuge der geplanten Vereinfachung und Fokussierung von Danish Crown erfolgen.

Geschäftsführer: Rücktritt mit sofortiger Wirkung

Der 49-jährige Steen Sønnichsen tritt mit sofortiger Wirkung von der Position als Geschäftsführer von Danish Crown Deutschland zurück, so die ISN. Er werde aber Danish Crown bis Ende November 2017 als Berater zur Verfügung stehen, berichte der Konzern in seiner Mitteilung.

ISN verwundert über Kommunikationsstrategie von Danish Crown

Die ISN zeigt sich auf ihrer Homepage schweine.net überrascht: "Die Kommunikationsstrategie des dänischen Mutterkonzerns verwundert doch sehr - so hat das Unternehmen vor nicht einmal zwei Tagen genau diese Gerüchte um den Weggang des Geschäftsführers auf Nachfrage der Lebensmittelzeitung hin dementiert."

Mit Material von ISN

Mit Bauernregeln durch den Herbst und Winter

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...