Login
Zuckerproduktion

Geschäftszahlen von Nord- und Südzucker

Zuckerwerk von oben
Thumbnail
Anke Fritz, agrarheute
am
14.10.2016

Der Umsatz im Segment Zucker ging auf 1.382 (Vorjahr: 1.523) Millionen Euro zurück. Dieser Rückgang ist auf insbesondere im zweiten Quartal unter Vorjahr liegende Quotenzuckerabsätze und den infolge der geringeren Ernte 2015 rückläufigen Nichtquotenzuckerabsatz zurückzuführen.

Höhere Preise und ein stärkerer Absatz haben Nordzucker im ersten Geschäftshalbjahr erneut Gewinn beschert. Europas zweitgrößter Zuckerproduzent erwirtschaftete zwischen März und August einen Überschuss von 37 Millionen Euro, teilte das Unternehmen am Freitag mit. Im Vorjahreszeitraum hatte der Konzern noch einen Verlust von 0,6 Millionen Euro gemacht. Nordzucker hatte für das laufende Geschäftsjahr bereits ein deutlich besseres Ergebnis angekündigt als im Vorjahr. 2015/2016 war der Überschuss um ein Viertel auf 15 Millionen Euro gefallen.

Süduzucker: Umsatzrückgang im Segment Zucker

Die Südzucker AG hat im ersten Halbjahr (1. März 2016 bis 31. August 2016) des laufenden Geschäftsjahres 2016/17 einen Konzernumsatz von 3.205 (Vorjahr: 3.331) Millionen Euro erzielt. Dem Umsatzrückgang in den Segmenten Zucker und CropEnergies stand ein Umsatzanstieg in den Segmenten Spezialitäten und Frucht gegenüber. Das operative Konzernergebnis erhöhte sich im gleichen Zeitraum deutlich auf 209 (Vorjahr: 134) Millionen Euro. Zu diesem Anstieg trugen insbesondere das Segment Zucker, aber auch alle anderen Segmente bei.

Der Umsatz im Segment Zucker ging auf 1.382 (Vorjahr: 1.523) Millionen Euro zurück. Dieser Rückgang ist auf insbesondere im zweiten Quartal unter Vorjahr liegende Quotenzuckerabsätze und den infolge der geringeren Ernte 2015 rückläufigen Nichtquotenzuckerabsatz zurückzuführen.

Mit Material von dpa und Südzucker

Stärkster Zuckerrübenroder weltweit: Ropa stellt Tiger 6 vor

Ropa Tiger 6
Ropa Tiger 6
Ropa Tiger 6
Ropa Tiger 6
Ropa Tiger 6
Ropa Tiger 6
Ropa Tiger 6
Ropa Tiger 6
Auch interessant