Login
Video-Tipp

Gescheiterte Hofübergabe mündet im Erbstreit

Diese TV-Reportage zeigt in dramatischen Szenen, wie Erbstreitigkeiten ganze Bauernfamilien entzweiten und letzten Endes die Hofexistenz kosten.

von am
06.04.2018

Seit 12 Generationen ist der Milchvieh-Hof in den Händen der Familie Forstmeier. Nach jahrelangen Erbstreitigkeiten und unüberbrückbarem Familienzwist wird die 13. Generation zwangsgeräumt. Der Gerichtsvollzieher tauscht die Schlösser vor den Augen des gesamten Dorfs aus.

Warum es so weit kommen konnte, erzählt dieser TV-Beitrag der Reihe kontrovers.

Familienbetrieb: Auch die nächste Generation begeistern

Familie Jürgensen
Eike Jürgensen übernimmt unter anderem auch die Versorgung der Kälber. Tochter Rutje unterstüzt sie gerne dabei. © Philipp Eberstein
Familie Jürgensen
Auch der Jüngste Sünke Hein packt schon fleissig mit an. Er ist stolzdarauf, dass er schon mithelfen darf. © Philipp Eberstein
Familie Jürgensen
Lienke Jürgensen ist mit ihrer Mutter Eike als AgrarScout des Forum Moderne Landwirtschaft unterwegs. © Philipp Eberstein
Familie Jürgensen06
Sige Marie Jürgensen steht als Hofnachfolge schon in den Startlöchern. © Philipp Eberstein
Familie Jürgensen
Henning Jürgensen hat mit seinen Eltern den 108 ha großen Milchviehbetrieb aufgebaut. © Philipp Eberstein
Familie Jürgensen
Die gesamte Hofmannschaft mit dem ständigen Mitarbeiter Michael (hinten rechts) und dem Auszubildenden Tade (hinten links). © Philipp Eberstein
Auch interessant