Login
Tierquälerei

Gewalttat: Hörner eines Bullen mit Axt abgeschlagen

Thumbnail
Eva Eckinger, agrarheute
am
14.07.2016

Eine schockierende Tat mit tödlichem Ausgang ereignete sich in Hessen. Dort wurden einem Bullen die Hörner mit einer Axt abgeschlagen.

Wie das Polizeipräsidium Hessen berichtet, ereignete sich bei Korbach eine Gewalttat an einem Rind.

In der Nacht von Freitag auf Samstag wurden laut Polizeibericht in Gemünden auf einer Viehweide am Ende der Eduard-Korff-Straße einem einjährigen Fleckviehbullen die Hörner mit Brachialgewalt abgeschlagen.

Bestialische Gewalt: Bulle tot

Unbekannte benutzten dazu wahrscheinlich eine Axt, die später durch spielende Kinder in der Wohra gefunden wurde, so die Beamten.

Zwei hinzugezogene Tierärzte hätten dem Landwirt bestätigt, dass der oder die Täter mit bestialischer Gewalt vorgegangen sein müssen. Das Tier hat das brutale Vorgehen nicht überlebt.

Polizei ermittelt wegen Tierquälerei

Die Polizei ermittelt wegen Tierquälerei und ist auf der Suche nach Zeugen. Es wurde eine Belohnung in Höhe von 5.000 Euro ausgelobt, wenn dies zur Ergreifung und Überführung des Täters führt, so das Polizeipräsidium Hessen.

Hinweise bitte an die Polizeistation Frankenberg unter der Telefonnummer 06451-7203-0 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle.

Auch interessant