Login
Wilderei

Goslar: Wilderer enthaupten Hirsch

© landpixel
pd/af
am
05.01.2016

Neben der B4 ist ein enthaupteter Hirsch gefunden worden. Das Tier wurde zuvor mit einem großkalibrigen Geschoss erlegt. Das Ermittlungsverfahren wegen Jagdwilderei läuft.

Kurz vor dem Jahreswechsel hat ein unbekannter Schütze einen fünf bis sechs Jahre alten Hirsch unerlaubt im Revierbereich "Lampertzbergweg" geschossen, enthauptet und die Geweihstangen sowie den Schädel mitgenommen. Wie die Polizeiinspektion Goslar berichtet, wurde das Tier in 100 Meter Entfernung, neben der B4, in Fahrtrichtung Rothesütte, im dortigen Wald abgelegt.

Ermittlungsverfahren läuft

Der Hirsch wurde mit einem großkalibrigen Geschoss erlegt und enthauptet. Da der Hirsch ein Gewicht von ca. 130 Kilo hat, ist es wahrscheinlich, dass der Schütze nicht alleine war. Aufgrund der Spurenlage ist es aber auch möglich, dass der Hirsch anderswo geschossen, nur zum Fundort transportiert und dort abgelegt wurde.

Die Polizeistation Braunlage bittet Personen, die Hinweise zum geschilderten Sachverhalt geben können, sich unter der Nummer 05520/9326-0 zu melden. Ein Ermittlungsverfahren wegen Jagdwilderei wurde eingeleitet.

Auch interessant